Geschwür war zu groß

Rollstuhlkatze Brigitta ist tot

+
Foto: Starke Katze: Nach ihrer Operation hatte Brigitta zwei Kätzchen adoptiert.

Celle - Die Rollstuhlkatze Brigitta ist tot. Fünf Wochen nach einer Rückenoperation musste das aus Bulgarien stammende Tier eingeschläfert werden. „Wir hatten nicht damit gerechnet, es ging ihr richtig gut“, sagte Tierschützerin Angie Heuer am Donnerstag in Celle.

„Aber ein Geschwür am Hinterteil war einfach zu groß.“ Die Vorsitzende des Celler Vereins Streunerhilfe hatte die ein Jahr alte Katze aus Bulgarien geholt und in einer Klinik operieren lassen.

Brigitta konnte ihre Hinterbeine nicht mehr bewegen, seit sie im Herbst 2012 in Bulgarien angeschossen wurde.

Nach der Rückenoperation hatte Brigitta mehrere Streunerkätzchen adoptiert.

dpa

1691522

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare