Schießerei

Amoklauf in Russland: Acht Tote an Universität - erste Details zum Schützen

Studentinnen und Studenten fliehen aus den Fenstern der Universität Perm, nachdem dort ein Mann das Feuer eröffnet hat.
+
Studentinnen und Studenten fliehen aus den Fenstern der Universität Perm, nachdem dort ein Mann das Feuer eröffnet hat.

In Russland schießt ein Mann an der Universität in Perm um sich und tötet mindestens acht Menschen.

Update, 11.10 Uhr: Laut Informationen der Nachrichtenagentur Reuters handelt es sich bei dem Schützen an der Universität in Perm um einen Studenten. Der Mann soll an dieser Universität selbst studiert haben. Das bestätigte die Ermittlungsbehörden.

Natalia Pechishcheva, eine Sprecherin der Universität in Perm, sagte, dass der Angreifer getötet wurde. „Er ist liquidiert“, zitiert Reuters die Frau. Es soll sich um einen 18 Jahre alten Mann gehandelt haben. Kurz vor dem Angriff auf die Universität soll er ein Foto von sich selbst in sozialen Medien geteilt haben, auf dem er mit Helm, Gewehr und Munition posiert hatte.

Zum Zeitpunkt des Angriffs sollen sich rund 60 Studentinnen und Studenten in dem Klassenraum befunden haben, den der Mann offenbar als Ziel auserwählt hatte. „Wir haben die Türen verschlossen und die verbarrkardiert“, beschrieb Semyon Karyakin, ebenfalls Student an der Universität Perm, die Situation gegenüber Reuters.

Russland: Zahl der Toten nach Schüssen an Universität steigt auf acht

Update, 10.11 Uhr: Laut neuen Informationen erhöht sich die Zahl der Toten im russischen Perm. Der Angreifer soll mindestens acht Menschen getötet haben. Rund 20 Menschen sollen verletzte sein. Das teilten die Behörden der russischen Nachrichtenagentur Interfax mit.

Eine Patronenhülse liegt vor den Toren der Universität Perm in Russland. Mehrere Menschen sollen gestorben sein.

Laut Angaben der Hochschule in Perm soll der Angreifer mittlerweile getötet worden sein. Zunächst war von einer Festnahme die Rede gewesen. Ob die Gefahr damit gebannt ist oder nicht, ist bislang noch unklar.

Russland: Schüsse an Universität in Perm - mehrere Tote, zahlreiche Verletzte

Perm - In der russischen Stadt Perm hat ein Mann in einer Universität um sich geschossen und dabei mehrere Menschen verletzt. Das teilte die Hochschule in der Stadt rund 1200 Kilometer östlich von Moskau, der Hauptstadt von Russland*, am Vormittag mit.

Laut der Nachrichtenagentur afp sollen bei dem Angriff auch Menschen ums Leben gekommen sein. Die Rede ist von mindestens füfn Toten. Auf Videos im sozialen Netzwerk Telegram war zu sehen, wie Menschen aus Fenstern sprangen. Der Angreifer wurde nach Angaben der Hochschule gefasst.

Dozenten hatten sich zuvor eigenen Angaben zufolge vor dem maskierten Mann in ihren Büros verschanzt. Studenten waren aufgefordert worden, sich in den Hörsälen einzuschließen. (red/dpa/afp) *fr.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare