Alkoholmissbrauch

Bei Saufgelagen setzen Städte auf Prävention

+
Die Städte in Niedersachsen gehen gegen den zunehmenden Alkoholkonsum vor.

Hannover - Städte in Niedersachsen und Bremen setzen auf Sozialpädagogen und auf Prävention, um den Alkoholmissbrauch auf öffentlichen Plätzen in den Griff zu bekommen.

„Wir setzen verstärkt auf Streetworker“, sagte der Erste Stader Stadtrat Dirk Kraska in einer Umfrage der Nachrichtenagentur dpa. Andere Städte wie Hannover setzen Sicherheitsdienste oder Sozialpädagogen ein.In Göttingen war der Alkoholkonsum bis Ende vergangenen Jahres an zwei Brennpunkten in der Nacht zum Sonntag verboten.

Eine landesgesetzliche Grundlage, die ein generelles Trinkverbot in der Öffentlichkeit ermöglicht, gibt es in Niedersachsen im Gegensatz zu anderen Bundesländern nicht.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare