Nach Eingang einer Droh-Mail

Schule sagt Bundesjugendspiele ab

+
Bundesjugendspiele (Symbolbild)

Birkenfeld - Die Debatte um die Bundesjugendspiele geht weiter. Ein Schulzentrum in Rheinland-Pfalz ist jetzt sogar bedroht worden. Die Sportveranstaltung ist deshalb abgesagt worden. Die Polizei ermittelt.

In der Stadt Birkenfeld in Rheinland-Pfalz ist das Schulzentrum am Dienstag geschlossen geblieben. In einer E-Mail vom Sonnabend seien die Bundesjugendspiele bedroht worden, teilte die Polizei in Trier mit. Die Schulleitung hatte demnach die Polizei informiert. Das Zentrum besteht aus Gymnasium, Realschule und Förderschule.

InAbsprache mit der Schulaufsichtsbehörde sei beschlossen worden, die Veranstaltung abzusagen, berichtete die Polizei weiter. Weitere Details nannten die Ermittler zunächst nicht. Vor Ort spekulierten Medien über eine Amoklaufandrohung. In der vergangenenWoche hatte der Online-Protest einer Mutter aus Konstanz gegen die traditionsreichen Bundesjugendspiele eine breite Debatte ausgelöst.

dpa

Die Leitung des Gymnasiums in Birkenfeld informierte am Dienstag auf der Internetseite der Schule über den Ausfall der Bundesjugendspiele, nannte aber noch keine Details.

Quelle: Screenshot

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare