Unfassbares Martyrium durch zwei junge Männer

Schweden: Zwei Jungen auf Friedhof lebendig begraben - Sie wurden wohl gefoltert, misshandelt und vergewaltigt 

Stockholm Schweden Polizei
+
Ein entsetzlicher Überfall spielte sich nun offenbar in Schweden ab. Zwei Teenager sollen gefoltert und vergewaltigt worden sein.

Es ist ein brutaler Überfall, der sich nun offenbar in Schweden ereignet hat. Zwei minderjährige Teenager sollen überfallen, gefoltert und vergewaltigt worden sein.

  • Eine abscheuliche Tat soll sich nun in Schweden ereignet haben.
  • Zwei Teenager wurden offenbar stundenlang gefoltert und vergewaltigt.
  • Die beiden mutmaßlichen Täter sollen die Teenager dann auch lebendig begraben haben.

Solna/Schweden - Es ist eine barbarische Tat, die sich nun offenbar im beschaulichen Schweden ereignet hat. Wie die Zeitung „Aftonbladet“ berichtet, sollen zwei minderjährige Teenager überfallen, gefoltert und vergewaltigt worden sein. Die beiden mutmaßlichen Täter sollen demnach auch versucht haben, die beiden zu töten. Offenbar vergruben sie die Teenager auf einem Friedhof, obwohl beide noch am Leben waren.

Schweden: Teenager auf Friedhof gefoltert und vergewaltigt - Passant beobachtet grausame Tat

Wie „Aftonbladet“ weiter berichtet, soll sich die Tat auf einem Friedhof im schwedischen Solna ereignet haben. Bei den beiden Opfern soll es sich demnach um zwei Jungen handeln. Wie alt sie sind, ist bislang noch nicht offiziell bestätigt worden. Doch schwedische Medien spekulieren, dass die beiden Jungen älter als 15 Jahre alt seien. Das Martyrium der Jungen soll am Samstagabend gegen 23 Uhr in der Innenstadt seinen Lauf genommen haben. Wie das Blatt weiter berichtet, sollen die beiden von einem 21-Jährigen und einem 18-Jährigen angesprochen worden sein. Beide wollten den minderjährigen Jungen scheinbar Drogen verkaufen, doch die Teenager lehnten ab.

Was dann folgt, macht sprachlos. Wie „Aftonbladet“ nämlich berichtet, sollen die beiden Angreifer ihre Opfer zum nahe gelegenen Friedhof gezwungen haben. Rund zehn Stunden soll das Martyrium der beiden Jungen gedauert haben, beide sollen über Stunden misshandelt, gefoltert und auch vergewaltigt worden sein. Das Blatt berichtet unter anderem über Schnittwunden an den Beinen und „noch anderen Gewaltanwendungen“. Doch damit nicht genug, sollen die beiden Männer ihre Opfer offenbar auch lebendig begraben haben. In „Gräbern“, die die beiden Teenager laut „Aftonbladet“ selbst ausheben mussten.

Schweden: Teenager auf Friedhof misshandelt und vergewaltigt - Polizei nimmt mutmaßliche Täter fest

Kurz vor neun Uhr am Sonntagmorgen (23.8.) soll ein aufmerksamer Spaziergänger den Überfall auf dem Friedhof bemerkt haben, die beiden Teenager konnten umgehend aus ihren „Gräbern" befreit und in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Über den aktuellen Gesundheitszustand äußerte sich die Polizei bislang nicht, doch die beiden Teenager seien „ansprechbar“.

Die beiden mutmaßlichen Täter wurden festgenommen, gegen sie wird nun ermittelt. Obwohl die beiden laut der schwedischen Zeitung „Expressen" jegliche Beteiligung an der Tat abstreiten, sollen laut Polizei Beweise eine Täterschaft der beiden untermauern. Beide Männern sollen bereits mehrfach vorbestraft sein.

In den USA ereignete sich bereits im Juli eine abscheuliche Tat an einem See. Drei Freunde werden beim Angeln in Florida brutal getötet. Einer von ihnen kann im Sterben noch letzte Details preisgeben. In Köln wurde eine 96-Jährige in ihrer eigenen Wohnung überfallen. Ihr gelang es jedoch, die Täter zu beschreiben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare