Sommer am Meer

Sonnenhungrige drängt es an die Nordsee

+
Foto: An der Nordsee wird es bei bestem Wetter voll.

Norddeich - Sonnenhungrige in Niedersachsen hat es am möglicherweise heißesten Wochenende des Jahres zu Zehntausenden ans Meer gezogen. Die Reederei Norden-Frisia erlebte am Samstagvormittag einen regelrechten Ansturm, berichtete Prokurist Heiko Knieper.

Es habe bis zum Mittag gedauert, die Warteschlange Richtung Norderney abzubauen. „Darauf haben wir lange gewartet, wir sind ganz glücklich", sagte der Leiter der Geschäftsstelle in Norddeich.

Zu den Urlaubern kämen jede Menge Tagestouristen hinzu. Wegen des Ferienendes in Nordrhein-Westfalen reisen gleichzeitig viele Gäste von den ostfriesischen Inseln ab. Die Reederei bot zusätzliche Fahrten an. Auf Norderney und den anderen Inseln erreichte die Temperatur am Nachmittag bis zu 28 Grad. Auf dem Festland stiegen die Werte vielerorts in Richtung der 30-Grad-Marke.

Auf den Autobahnen in Niedersachsen kam es zu mehreren Staus, besonders auf der A 2 (Osnabrück-Braunschweig), wo es nach einem Lastwagenunfall auf mehreren Kilometern nicht mehr voranging. Auch auf der A 7 (Hannover-Hamburg) staute es sich bis zu zehn Kilometer.

Urlauber können sich nach der Vorhersage des Deutschen Wetterdienstes (DWD) auf weiterhin hohe Temperaturen zu Wochenbeginn freuen, dann mit Höchstwerten um 25 Grad. Es wird wolkiger, mit Regen ist aber in den meisten Teilen Niedersachsens und in Bremen kaum zu rechnen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare