Hildesheim

Sportwagen gerät auf A7 in Flammen

+
Während der Bergung war die A7 am Sonntag eine Stunde gesperrt.

Hildesheim - Nachdem er mit seinem Sportwagen am Sonntag auf der A7 in eine Leitplanke raste, kletterte ein 20-Jähriger noch gerade rechtzeitig aus seinem Fahrzeug, ehe es in Flammen aufging. Der Fahrer erlitt dabei schwere Verletzungen, die A7 wurde für eine Stunde gesperrt.

Ein 20-Jähriger ist am Sonntag mit seinem Sportwagen auf der Autobahn 7 nahe Hildesheim in die Leitplanken gerast und dabei schwer verletzt worden. Er konnte noch selbst aus dem Auto klettern, ehe es in Flammen aufging, wie die Polizei berichtete.

Der junge Mann war mit sehr hoher Geschwindigkeit auf der Überholspur unterwegs. Vermutlich habe er langsamer fahrende Autos übersehen und dann beim Ausweichen die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Während der Bergung war die A7 am Sonntag eine Stunde gesperrt. Der Verkehr staute sich auf einer Länge von rund acht Kilometern.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare