Zahlreiche Sperrungen in der Region

Staugefahr auf A7 bei Laatzen wegen Überflutung

+
Foto: Das Hochwasser in Hildesheim und Region lässt nicht nach.

Hannover - Weil das Wasser nicht mehr ausreichend abfließen kann, gibt es auf der Autobahn 7 bei Laatzen Behinderungen. Die Standspur in Richtung Kassel sei bereits wegen Überflutung gesperrt, sagte ein Sprecher der Autobahnpolizei in Hildesheim am Mittwochmorgen.

Der Sprecher der Autobahnpolizei appellierte an alle Autofahrer, vorsichtig zu fahren.

In der Nacht zum Mittwoch kam es in Südniedersachsen zu starken Gewittern. Die Feuerwehr musste an 13 Orten ausrücken. Straßen und Keller seien überflutet und Gullideckel aufgeschwemmt worden, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Zudem führen die Gewässer Oker, Schunter und Mittelriede immer noch Hochwasser. Eine Entspannung der Lage sei aufgrund der angekündigten weiteren Regenfälle nicht zu erwarten. In Söhlde (Landkreis Hildesheim) waren seit dem frühen Mittwochmorgen 100 Feuerwehrmänner im Einsatz, um überflutete Keller leerzupumpen.

Wegen des Hochwassers gibt es derzeit laut Verkehrsmanagementzentrale zahlreiche weitere Sperrungen auf folgenden Strecken in und um die Region Hannover:

B444 zwischen der Kreuzung Hoheneggelsen und der Anschlussstelle Grasdorf. Die Strecke ist in beiden Richtungen wegen Hochwassers gesperrt.

L395 Richtung Letter: Zwischen der Ampelkreuzung Klappenburgbrücke und Einmündung Letter/Lange Feldstraße wurde die Fahrbahn in beide Richtungen gesperrt.

L630 Wolfenbüttel Richtung Braunschweig: Zwischen Salzdahlum und Braunschweig Salzdahlumer Straße/Kreuzung Stöckheimer Straße ist die Fahrbahn gesperrt.

K20/220 Brückstraße: Döhren Richtung Hemmingen ist in beiden Richtungen gesperrt.

K335 Bordenau/B6 – Poggenhagen Leinebrücke kommt es in beiden Richtungen zu Verkehrsbehinderungen.

K505 Adensen in Richtung Nordstemmen zwischen Anschlussstelle Adensen/B3 und Nordstemmen ist die Fahrbahn in beide Richtungen gesperrt.

Die K222 ist zwischen Wilkenburg und Harkenbleck in beiden Richtungen wegen Überflutung gesperrt.

Die K343 zwischen Mariensee und Basse ist wegen des Leine-Hochwassers voll gesperrt.

In Sarstedt wurden in der Innenstadt mehrere Straßen überschwemmt. Deswegen ist das komplette Stadtgebiet für den öffentlichen Verkehr gesperrt. Außerdem fällt der Unterricht an der Regenbogenschule und der Kastanienhofschule aus.

Weil einige Bahnübergänge auf der Strecke zwischen Hildesheim und Braunschweig überflutet waren, wurde die Bahnstrecke gesperrt.

dpa/vmz/mhu

Dieser Artikel wurde erneut aktualisiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare