Kleinflugzeug

Strandspaziergänger bei Notlandung getötet

+

Sarasota - Bei einer Notlandung am Meer hat ein Kleinflugzeug im Bundesstaat Florida einen Strandspaziergänger getötet und dessen Tochter schwer verletzt.

Der Pilot und ein weiterer Insasse der Maschine seien bei dem Vorfall im Ort Venice am Sonntagnachmittag unverletzt geblieben, teilte die Polizei von Sarasota County mit.

Der Mann und das kleine Mädchen spazierten demnach gerade gemeinsam über den Strand, als die Maschine aufschlug und sie traf. Das kleine Mädchen wurde den Polizeiangaben zufolge in das Krankenhaus der Stadt St. Petersburg gebracht. Sein Zustand sei kritisch.

Der Pilot hatte demnach den Flughafen von Venice informiert, dass er es wegen Problemen mit seiner Piper Cherokee aus dem Jahr 1972 nicht mehr bis zum Flughafen zurück schaffen würde und deshalb auf dem Strand notlanden möchte. Die Flughafenmitarbeiter unterrichteten daraufhin die Polizei über die geplante Notlandung, doch konnte die Tragödie nicht mehr verhindert werden.

afp

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare