Statistik des Wissenschaftsministeriums

Studentenanzahl in Niedersachsen steigt

+
Foto: An den niedersächsischen Hochschulen gibt es immer mehr Studenten.

Hannover - Niedersachsen wird als Studienstandort immer beliebter. Laut einer amtlichen Statistik des Wissenschaftsministeriums in Hannover hat das Land in den letzten fünf Jahren an rund 30.000 Studenten gewonnen.

An den niedersächsischen Hochschulen gibt es immer mehr Studenten. Im Wintersemester 2013/2014 verzeichnete das Wissenschaftsministerium in Hannover in einer amtlichen Statistik für die im Land befindlichen Universitäten, Kunst- und Fachhochschulen insgesamt 177.349 Studierende. Fünf Jahre zuvor hatte die Zahl noch bei 140.239 Studierenden gelegen. Mit 119.480 Männern und Frauen seien die meisten Studenten an den elf Universitäten eingeschrieben (2008/09: 98.097), an den Fachhochschulen waren es im Wintersemester 55 403 Studierende (2008/09: 39.848). Mit 26.508 Studierenden lag die Universität Göttingen knapp vor der Uni Hannover (23 125).

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare