Bisher 16 Fahrzeuge beschädigt

Tagelange Brandserie in Bremen

+
Foto: In Bremen stehen seit Sonntag beinahe jede Nacht Autos in Flammen. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Bremen - Seit Tagen leidet Bremen unter einer Brandserie. Seit Sonntag gerieten beinahe jede Nacht Autos in Brand – insgesamt 16 Fahrzeuge. Die Polizei geht von Brandstiftung aus, nun wurde ein Verdächtiger festgenommen.

Nach einer Serie von Brandstiftungen in Bremen hat die Polizei in der Nacht zu Donnerstag einen Verdächtigen festgenommen. Wieder hatten zwei Autos im Stadtteil Vahr gebrannt. Die Höhe des Schadens war noch nicht bekannt, verletzt wurde niemand, teilte die Polizei am Morgen mit. Einzelheiten zu der Festnahme des 32 Jahre alten Mannes aus dem Stadtteil Hemelingen nannten die Beamten zunächst nicht.

Seit dem Wochenende wurden in Bremen 16 Autos und mehrere Müllbehälter in Brand gesteckt. In allen Fällen geht die Polizei vonBrandstiftung aus. Die gesamte Schadenshöhe ist nicht bekannt. Die Polizei hatte ihre nächtliche Präsenz verstärkt und die Bevölkerung zu erhöhter Aufmerksamkeit aufgerufen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare