Nach Alkoholfahrt in Göttingen

30 Tagessätze für Ex-Polizeisprecherin

Göttingen - Im Januar war die frühere Sprecherin des Göttinger Polizeipräsidenten Robert Kruse volltrunken Auto gefahren. Nun hat die 31-Jährige, die deswegen ihren Posten als Sprecherin verlor, einen Strafbefehl erhalten.

Die frühere Sprecherin des Göttinger Polizeipräsidenten Robert Kruse hat wegen Trunkenheit im Verkehr einen Strafbefehl erhalten. Die Höhe betrage 30 Tagessätze, teilte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Göttingen am Donnerstag mit.

Die 31-Jährige war im Januar in volltrunkenem Zustand Auto gefahren. Polizeipräsident Kruse hatte sie daraufhin von ihren Aufgaben entbunden. Die Pressesprecherin, die für die CDU hauptamtliche Bürgermeisterin der Gemeinde Gleichen (Kreis Göttingen) werden wollte, legte die Kandidatur nieder. Die 31-Jährige ist noch bei der Polizeidirektion tätig, aber nicht mehr in herausgehobener Position.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare