Zwischen Emden und Borkum

Tankschiff kollidiert auf der Nordsee mit Ponton

+

Wilhelmshaven - An der deutschen Nordseeküste ist ein mit 2.500 Tonnen Schweröl beladenes Tankschiff mit einem Ponton kollidiert. Die Außenhaut des Tankers wurde auf einer Länge von fünf Metern eingedrückt.

Eine Gefahr für Mensch und Umwelt habe aber zu keinem Zeitpunkt bestanden, teilte die Wasserschutzpolizei am Freitag in Wilhelmshaven mit. Menschen wurden nicht verletzt. Der Sachschaden liege im fünfstelligen Euro-Bereich, hieß es.

Der 58-jährige Kapitän des 90 Meter langen Tankschiffs wollte am Freitagmorgen auf der Außenems, zwischen Emden und der Insel Borkum, einen Schlepper überholen, der den Ponton hinter sich her zog. Bei dichtem Nebel und Sichtweiten unter 1.000 Meter kam es zum Zusammenstoß. Anschließend fuhr der Tanker in den Emder Hafen.Gegen den Kapitän wurde den Angaben zufolge ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Schiffsverkehrs eingeleitet. Zudem wurde dem Schiff vorläufig die Weiterfahrt untersagt.dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare