Mord in Bad Münder

Tötete ein Bekannter den Familienvater?

Bad Münder - Ein 54-jähriger Familienvater aus Bad Münder ist getötet worden. Ins Visier der Ermittler ist jetzt ein 45-jähriger Bekannter des Mannes geraten.

Nach dem Tod eines dreifachen Familienvaters in Bad Münder (Kreis Hameln-Pyrmont) hat die Polizei einen Bekannten des 54-Jährigen vorläufig festgenommen. Gegen den Mann habe zunächst ein dringender Tatverdacht bestanden, sagte Hauptkommissar Jörn Schedlitzki am Donnerstag. Der 45-Jährige war mit der Durchsuchung seiner Wohnung einverstanden.

Polizisten stellten am Donnerstagmittag in Bad Münder mögliches Beweismaterial sicher. Es füllt mehrere Säcke. Die Nacht hatte der ins Visier der Ermittler geratene Mann in einer Gewahrsamszelle der Hamelner Polizei verbracjt. Da sich der dringende Tatverdacht nicht erhärten ließ, verzichtete die Staatsanwaltschaft am Nachmittag darauf, den Mann einem Haftrichter vorführen zu lassen. Die Mordkommission ermittelt aber weiter gegen ihn. „Es besteht derzeit ein einfacher Tatverdacht“, sagte Schedlitzki am Abend.

Inzwischen konnte die Polizei rekonstruieren, was Uwe H. am Dienstagabend gemacht hat: Das spätere Opfer hat kurz vor seinem Tod ein China-Restaurant besucht und dort Bekannte getroffen. Uwe H. verließ die Gaststätte gegen 19.30 Uhr. Um 20.20 Uhr fand man seine Leiche.

ube

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare