Nach Unfall auf A4

40 Tonnen Süßigkeiten auf der Autobahn

+
Foto: Nach einem Unfall flog die süße Fracht auf die Autobahn (Symbolfoto).

Bad Hersfeld - "Süße" Bescherung auf der Autobahn: Ein mit 40 Tonnen Süßigkeiten beladener Sattelzug hat auf der A4 bei Bad Hersfeld nach einem Unfall seine Ladung verloren. Wegen Räumungsarbeiten musste die A4 mehrere Stunden gesperrt werden.

Ein mit 40 Tonnen Süßigkeiten beladener Sattelzug ist in der Nacht zum Donnerstag auf der Autobahn 4 bei Bad Hersfeld umgekippt. Wie die Polizei mitteilte, verteilten sich die Ladung und Diesel aus dem Tank des Fahrzeugs auf der Fahrbahn.

Der 43-jährige Fahrer hatte wegen eines geplatzten Reifens die Kontrolle über den Sattelzug verloren, der daraufhin die Mittelschutzplanke durchbrach und auf der Gegenfahrbahn zum Liegen kam. Für die Räumungsarbeiten wurde die A4 in Richtung Osten gesperrt. Der Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 170.000 Euro.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare