Katastrophe bei Kiew

Tote bei "gigantischem" Feuer in Treibstofflager

+
Foto: Bei einem Großbrand in einem Treibstofflager bei Kiew sind mehrere Menschen ums Leben gekommen.

Kiew - Nahe der ukrainischen Hauptstadt Kiew ist es in einem Treibstofflager zu einem Großbrand und mehreren Explosionen gekommen. Mehrere Menschen wurden getötet. Der ukrainische Innenminister Arsen Awakow spricht von einem "gigantischen" Feuer.

Nach dem Ausbruch eines Großfeuers in einem Treibstofflager bei Kiew haben die Behörden die Evakuierung der Umgebung des Depots angeordnet. In einem Radius von rund zwei Kilometern um den Brandort würden die Einwohner in Sicherheit gebracht, teilten die Rettungskräfte am Dienstag mit. Im weiteren Umkreis von zehn Kilometern seien die Menschen zudem angewiesen worden, sich auf eine mögliche Evakuierung vorzubereiten, hieß es in einer Erklärung.

Der Brand war nach Angaben der Rettungskräfte bereits am Montagabend ausgebrochen und hatte später auf weitere Treibstoffreservoirs übergegriffen. Am Dienstagmorgen gegen 07.00 Uhr (MESZ) kam es dann zu einer „starken Explosion“, wie der Chef der Rettungskräfte, Mykola Tschetschetkin, dem Fernsehsender Canal 5 sagte.

Die Nationalgarde sei alarmiert. Das Treibstofflager befindet sich demnach bei Wassylkiw. Laut Awakow starben mehrere Feuerwehrleute, mindestens sechs weitere seien in Krankenhäuser gebracht worden.

afp

7838172

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare