Auffahrunfall bei Hildesheim

Unfall auf A7: Hannoveraner schwer verletzt

Holle - Mehrere Autos waren am Dienstagabend auf der A7 bei Hildesheim in einen Auffahrunfall verwickelt. Besonders schwer erwischt es einen 30-Jährigen aus Hannover: Der Mann musste per Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden.

Ein 30-jähriger LKW-Fahrer aus Hannover ist am Dienstagabend bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn 7 vor dem Dreieck Salzgitter bei Holle (Kreis Hildesheim) schwer verletzt worden.

Insgesamt vier Fahrzeuge fuhren in Fahrtrichtung Kassel aufeinander, da ein 58-jähriger abbremsen musste, wie die Polizei mitteilte. Der 30-Jährige wurde in seiner Fahrerkabine eingeklemmt. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Ein 58-jähriger Autofahrer wurde leicht verletzt. Die zwei weiteren Fahrer blieben unverletzt. Die A7 war ab der Anschlussstelle Derneburg für rund acht Stunden voll gesperrt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare