„Praktikum deines Lebens“

Urlaubsguru.de sucht Reisetester

+
Praktikum Deines Lebens: Das Team von Urlaubsguru.de sucht einen neuen Mitarbeiter.

Holzwicekde - Kaffee kochen und Akten stapeln? Langweilige Praktika mag es geben - aber nicht bei UNIQ. Die Firma, die hinter Blogs wie Urlaubsguru.de steht, sucht einen Mitarbeiter, der in Vollzeit Urlaub testet. Und Mindestlohn wird für diesen Traumjob auch gezahlt.

Heute Madrid, morgen Malediven und keinen Cent dafür bezahlen. Mehr noch: Geld dafür bekommen, dass man dort arbeitet, wo andere Urlaub machen. Das gibt's nicht? Doch, das gibt's! Denn Urlaubsguru.de mit Sitz am Dortmunder Flughafen ist derzeit intensiv auf der Suche nach einem neuen Mitarbeiter, der hauptberuflich Reisen testet. "Es wird das Praktikum seines oder ihres Lebens", sind sich die Firmengründer Daniel Krahn und Daniel Marx sicher und es werde auch der Mindestlohn bezahlt.

Keine großen Anforderungen

Das junge Unternehmer-Duo aus Holzwickede stellt an die Bewerbung für die Stelle des Reise-Checkers keine großen Voraussetzungen, lediglich die Lust, in der Welt herum zu kommen, sollten die potenziellen Kandidaten haben. Darüber hinaus sollte der Kandidat mit einer Fotokamera und einem Laptop umgehen können, diese bekommt der Praktikant kostenlos gestellt. Auch Urlaub vom Urlaub ist drin: Neben dem Einkommen gilt der gesetzlich vorgeschriebene Urlaubsanspruch.

Mit wenig Geld um die Welt

Gründer Daniel Krahn: "Für unsere Leser ist es wichtig, dass sie für wenig Geld rund um die Welt kommen. Dabei soll trotzdem die Qualität stimmen. Das betrifft sowohl An- und Abreise, aber vor allem die Unterbringung. Egal ob Hotel, Apartment, Gästehaus, Hostel oder Kreuzfahrtschiff, das A und O bei einer Reise ist der Ort, an dem man schläft." Bewertungen anderer Urlauber im Netz können da schon ein guter Anhaltspunkt sein. Daher empfehle der Urlaubsguru auch nur Unterkünfte, die eine gute Weiterempfehlungsrate hätten. Oft sei der Eindruck vom Hotel aber eher subjektiv. "Deshalb wollen wir nun verstärkt einen eigenen Kontrolleur in die Welt schicken", ergänzt Daniel Marx. Vorher angekündigten Besuch eines Urlaubs-Checkers soll es aber absichtlich nicht geben. "Wir werden die Reise ganz regulär buchen und uns auch vor Ort nicht zu erkennen geben. So stellen wir sicher, dass unser Mitarbeiter oder unsere Mitarbeiterin keine Extrawurst bekommen und genau das erhalten und auch bewerten können, wie es alle Gäste erleben."

Wer kann sich bewerben?

"Wir möchten die Suche absichtlich ganz offen gestalten", antwortet Martina Kolesnik, bei UNIQ zuständig fürs Personal. "Die Bewerber brauchen weder Studium noch Erfahrungen als Journalist. Blogger arbeiten auch ganz anders." Es komme beim Job darauf an, die Erlebnisse vor Ort spannend und nachvollziehbar zu erzählen. Dabei arbeitet der Praktikant, beziehungsweise die Praktikantin eng mit dem Team des Reisemagazins zusammen. Mit der Schaffung der neuen Praktikumsstelle setzen Daniel Krahn und Daniel Marx ihre noch junge Tradition ungewöhnlicher Jobs in der Firma fort: Im September vergangenen Jahres hatte mit Bastian Risse einer der ersten "Feel Good Manager" in Nordrhein-Westfalen seine Arbeit aufgenommen.

dpa/mhu

Alle Infos zu dieser neuen Stelle gibt es hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare