Bolivien

Vergewaltigte Elfjährige bekommt Zwillinge

+
Foto: Ein Oberarzt hält im Kreißsaal ein per Kaiserschnitt zur Welt gebrachtes Baby in den Händen.

La Paz - Schon wieder ist ein missbrauchtes Mädchen in Südamerika Mutter geworden. Eine von ihrem Stiefvater vergewaltigte Elfjährige brachte in Bolivien Zwillinge zur Welt. Erst vergangene Woche hatte es einen ähnlichen Fall in Paraguay gegeben.

Die Zwillinge wurden am Freitag per Kaiserschnitt geboren, teilte ein Mitarbeiter der Behörde für Opferschutz am Montag (Ortszeit) in der Stadt Montero mit. Der Stiefvater hatte die Vergewaltigung zugegeben und wurde festgenommen. Ihm drohen bis zu 30 Jahre Haft. Gegen ihre Mutter wird wegen mutmaßlicher Mitwisserschaft ebenfalls ermittelt.

Erst am Donnerstag hatte in Paraguay ein vergewaltigtes elfjähriges Mädchen ein Kind zur Welt gebracht. In Paraguay darf eine Abtreibung nur vorgenommen werden, wenn Lebensgefahr für Mutter oder Kind besteht. Menschenrechtsorganisationen hatten den Staat aufgefordert, in dem Fall eine Abtreibung zu erlauben. Die örtlichen Behörden hatten dies verweigert.

Von Mario Roque und Natalie Skrzypczak

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare