Angst vor Gefängnisstrafe

Verliebter Autofahrer missachtet Polizeisperren

Bremen - Ein Autofahrer in Bremen ist der Polizei immer wieder davon gefahren - trotz mehrfacher Aufforderung anzuhalten. Der Grund: Weil er frisch verliebt sei, käme ihm eine mögliche Gefängnisstrafe gerade ziemlich ungelegen.

Er habe Angst, inGefängnis zu müssen und das obwohl er doch frisch verliebt sei, erklärte der Mann nach Angaben einer Polizeisprecherin vom Montag. Der betrunkene 46-Jährige war amSonntagabend mit seinem Wagen auffallend langsam unterwegs gewesen. Als der Mann Haltesignal, Lichthupe und Blaulicht eines Streifenwagens ignorierte, fuhren die Beamten neben ihn. Der 46-Jährige hielt kurz an - und fuhr dann unbeirrt weiter.

Mehrere Streifenteams versuchten schließlich erneut, den Fahrer zu stoppen, doch er wich immer wieder aus - selbst als die Polizisten einen Streifenwagen quer auf die Fahrbahn stellten. Schließlich gelang es den Beamten, den Wagen einzukeilen. Den 46-Jährigen erwartet ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Führerschein.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare