Modewoche

Viele Promis beim dritten Tag der Fashion Week in Berlin

+
Foto: Die Beckers unter sich: Lilly Becker, Barbara Becker und Sohn Noah bei der Show von Laurel auf der Fashion Week in Berlin.

Berlin - Die Berliner Modewoche präsentiert sich mit Glanz und Glamour. Aber hinter den Kulissen gibt's auch den kleinen Tratsch.

Sehen und gesehen werden: Zahlreiche Stars und Sternchen haben am Donnerstag der Berliner Modewoche ihre Aufwartung gemacht. So wurden im zentralen Zelt am Brandenburger Tor die Schauspielerinnen Jasmin Tabatabai und Bibiana Beglau sowie TV-Moderatorin Judith Rakers gesichtet.

Das Label Hugo by Hugo Boss erwartete für den Abend sogar hohen Besuch aus Hollywood: Oscarpreisträgerin Renée Zellweger ("Bridget Jones") und Golden-Globe-Gewinner Edward Norton ("Zwielicht") hatten sich zu der Schau in den Opernwerkstätten angesagt. Auf dem Laufsteg punkteten am dritten Tag des Modespektakels die Labels Schumacher und Rena Lange mit ihren Entwürfen für den kommenden Herbst und Winter. Für Rena Lange schickte Chefdesigner Karsten Fielitz die Models in viel Schwarz-Weiß auf den Laufsteg. Auffallend waren große geometrische Muster neben pepitaähnlichem Kleinkaro.

Bei Designerin Dorothee Schumacher dominierten erdige und olivgrüne Töne. Hingucker für den Abend war ein goldfarbener Zweiteiler mit schmaler Hose und offen schwingendem Reifrockmantel.

TV-Moderatorin und Model Sylvie van der Vaart wurde angesichts der Verwirrung um ihr Liebes-Aus mit Ehemann Rafael mit besonderer Spannung bei der Basler-Präsentation erwartet. Sie sagte kurzfristig ab, wie die Veranstalter im Berliner Hotel de Rome am Mittwochabend mitteilten.

Insgesamt beteiligen sich mehr als ein Dutzend Messen an der Modewoche. Die großen Laufsteg-Schauen gehen am Freitag zu Ende, bis zum Sonntag gibt es noch einzelne kleinere Veranstaltungen.

dpa

1411312

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare