Kate vor Geburt

Warten aufs "Royal Baby" per Webcam

+
Foto: Die Krankenhaustür in London, vor die Kate mit ihrem Baby treten soll, steht unter Dauerbeobachtung.

London - Warten per Webcam: Mit einer Liveübertragung von Bildern des Eingangs des Krankenhauses in London, das für die Geburt des ersten Kindes von Prinz William und Herzogin Kate vorgesehen ist, heizen britische Medien den Hype ums "Royal Baby" an. Zu sehen ist dort bisher aber nur eine dunkle Kliniktür.

Anklickende Monarchie-Fans starren auf eine dunkle Holztür mit Milchglasscheiben in einem Backsteingebäude mitten in London. Allein bei der Webcam der Boulevardzeitung "The Sun", die am Mittwoch aufgestellt wurde, habe man bereits mehr als 150.000 Klicks gezählt, sagte eine Sprecherin der Zeitung am Freitag. Die durchschnittliche Zeit, die geschaut werde, liege bei 17 Minuten, sagte sie. Selbst aus Ländern wie der Mongolei habe man Zugriffe.

Zu sehen ist bislang allerdings nicht viel. Das Live-Bild zeigt die Treppe, Eingangstür und unmittelbare Umgebung des Privatflügels des St Mary's Hospital in London. Autos fahren vorbei, ab und zu ist ein Passant zu sehen. Hier will Kate (31), wenn alles nach Plan verläuft, ihr Kind zur Welt bringen. Auch William (31) und dessen Bruder Harry (28) wurden hier geboren.

Der Palast hat angekündigt, mitzuteilen, wenn Kate ins Krankenhaus kommt - am Freitag war das zunächst nicht passiert. Es wird erwartet, dass das Paar mit seinem Kind aus der Eingangstür treten wird, wenn es das Krankenhaus verlässt. Laut Palast kommt das Baby im Juli. Medien hatten von einem Termin Mitte Juli berichtet.

dpa

1767773

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare