„Haben Dutzende Nachrichten dazu bekommen“

Was die Damen im Hintergrund machen, ist sensationell - „JA, das Foto ist echt“

+
Dieses Selfie sorgt für weltweite Begeisterung.

Dieses Bild geht gerade um den ganzen Globus: Ein Pfleger des Virunga Nationalparks postet ein Selfie mit zwei Gorilla-Damen. Nun ist die ganze Welt fasziniert von den beiden Tieren. Doch was steckt hinter diesem sensationellen Bild?

Kongo - Manche Frauen scheinen es einfach im Blut zu haben, sich auf Fotos gut zu präsentieren. Das scheint in gleicher Form für den Menschen sowie für die Tierwelt zu gelten, wie ein Post des Virunga-Nationalparks aus Zentralafrika beweist. Durch ihr außergewöhnliches Bild sind zwei Gorilla-Damen nämlich nun zu weltweiter Berühmtheit gelangt. 

Gorilla-Damen in menschlicher Pose auf Selfie

Völlig aufrecht stehen sie da: Die eine breitbeinig und cool, die andere neckisch leicht nach vorne gelehnt. Die Besonderheit daran: Es handelt sich dabei um zwei Affen; genauer um Ndakazi und Ndeze, zwei Gorilla-Damen. Gemeinsam mit ihrem Pfleger, von dem sie als Jungtiere gerettet wurden, posieren sie auf einem Selfie - und obwohl sie eigentlich im Hintergrund des Bildes stehen, haben sie längst alle Aufmerksamkeit auf sich gezogen. 

User reagieren begeistert auf Gorilla-Selfie

„Unglaublich“, „Spektakulär“, „So hübsche, wunderschöne Engel“, kommentieren die User den Post auf Instagram. „Gorillas perfektionieren ihren Selfie-Style“, titelt der amerikanische Nachrichtensender CNN. Allen fällt es schwer zu glauben, dass das Foto tatsächlich echt ist. 

Dieses Selfie sorgt für weltweite Begeisterung.

Kommentar des Virunga-Nationalparks

„Wir haben Dutzende Nachrichten zu dem Foto bekommen“, erklärt der Virunga Nationalpark auf seinem Instagram-Account und versichert: „JA, das Foto ist echt!“. 

Es sei keine Überraschung, die beiden Gorillas aufrecht stehend zu sehen, denn dies täten einige Primaten von Zeit zu Zeit. Bipedie nennt man dieses Phänomen. Außerdem seien die beiden Gorillaweibchen immer recht frech, „deshalb fängt der Schnappschuss ihren Charakter perfekt ein“. 

Virunga-Nationalpark: Die Tierwelt muss geschützt werden

Der Nationalpark bittet seine User aber ebenso, gleichzeitig mit dem Gorilals-Selfie auch seinen Post zum Earth Day zu teilen. Die dortige Tierwelt zu schonen, sei nämlich eine andauernde Herausforderung und erfordere jede Unterstützung oder auch gerne jede Spende. 

Außerdem weisen sie darauf hin, dass dieses Foto unter besonderen Umständen entstanden sei und es untersagt sei, sich Gorillas in der freien Wildbahn zu nähern. Denn offensichtlich scheinen nicht alle Gorilla-Damen das Posen so gut zu beherrschen wie Ndakazi und Ndeze. 

Empörung nach Bild eines schlafenden Baby-Orang-Utans

Im Gegensatz zu den Begeisterungsstürmen für die kongolesischen Gorillas sorgte das Bild eines schlafenden Baby-Orang-Utans erst kürzlich weltweit für Empörung

Im südafrikanischen Kruger-Nationalpark ereignete sich ein schreckliches Drama. Ein Leopard hat einen zweijährigen Jungen getötet. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare