Weißer Känguru-Nachwuchs

„Whitey“ erkundet seine Umwelt im Serengeti-Park

+
Noch im sicheren Beutel der Mutter erkundet „Whitey“ neugierig seine Umwelt.

Hodenhagen - Ein weißes Bennet-Känguru ist derzeit der kleine Star im Serengeti-Park in Hodenhagen. Das putzige Tier, welches Anfang 2014 im Tierpark geboren wurde, erkundet derzeit zum ersten Mal seine Umwelt.

Neugierig streckt Känguru-Baby „Whitey“ seinen kleinen Kopf aus dem Beutel seiner Mutter. Mit seinen Pfoten tastet das weiße Bennet-Känguru vorsichtig auf dem Boden herum. „Whitey“ wurde Anfang 2014 im Serengeti-Park in Hodenhagen geboren.

Weiße Bennet-Kängurus seien auch in Südaustralien und Tasmanien sehr selten, teilte eine Sprecherin des Parks am Montag mit. Das rund 25 Zentimeter große und fast zwei Kilogramm schwere Känguru mache sich derzeit zum ersten Mal mit seiner Umwelt vertraut.

Wie alle Babys seiner Art verbringe „Whitey“ die ersten fünf Monate im Beutel seiner Mutter. Zurzeit scheine er sich noch sehr wohl in Mama Claudias Obhut zu fühlen. Bis er die ersten eigenen Gehversuche wagt, wird es nach ihren Angaben noch ein paar Wochen dauern.

dpa

3386311

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare