Aerzen

Wieder Brandstiftung im Kreis Hameln

- Seit Wochen tobt im südlichen Kreis Hameln-Pyrmont ein Brandstifter. In der Nacht zum Montag schlug er vermutlich wieder bei einem Strohlager in Aerzen zu. Die Polizei ist ratlos – konkrete Hinweise auf den Täter gibt es nicht.

Eine Serie von Brandstiftungen, die Feuerwehr und Polizei im südlichen Kreis Hameln-Pyrmont seit Wochen in Atem hält, ist fortgesetzt worden. In der Nacht zu Montag brannte ein Strohlager im Aerzener Ortsteil Königsförde nieder, berichtete die Polizei in Hameln. Dabei entstand Sachschaden im fünfstelligen Euro-Bereich.

In den Gemeinden Aerzen und Emmerthal sind in diesem Herbst bereits mehr als ein Dutzend Brände gelegt worden. Zuletzt war vergangene Woche bei Reher eine Lagerhalle niederbrannt. Der durch die Brandserie entstandene Sachschaden geht in die Hunderttausende. Konkrete Hinweise auf einen Täter haben die Ermittler noch nicht.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare