Ein Stück von MH370?

Wieder Metallteil auf La Réunion gefunden

+
Foto: Dieses Trümmerteil bargen Helfer vor ein paar Tagen auf der französischen Insel La Réunion. Es gehört zu einer Boeing 777.

La Réunion - Nach dem Fund eines mutmaßlichen Wrackteils der verschollenen Malaysia-Airlines-Maschine mit der Flugnummer MH370 haben Spaziergänger auf der französischen Insel La Réunion im Indischen Ozean ein weiteres Metallteil entdeckt. Noch ist unklar, ob es ebenfalls zu einer Boeing 777 gehört.

Gendarmen bargen das etwa zehn mal zehn Zentimeter große Teil am Sonntag, wie ein Fotograf der Nachrichtenagentur AFP berichtete. Aus Ermittlerkreisen in Paris hieß es, der Fund sei versiegelt worden. Ob das Teil von einem Flugzeug stammen könnte, war demnach unklar.

Auf La Réunion war vor wenigen Tagen ein mutmaßliches Trümmerteil der seit knapp 17 Monaten vermissten Boeing 777 gefunden worden. Das Flügelstück ist am Sonnabend im französischen Toulouse angekommen, wo es ab Mittwoch von Experten untersucht werden soll. An der Untersuchung des rund zwei Meter großen Steuerruders beteiligt sich auch der Flugzeughersteller Boeing. Fest steht allerdings schon, dass das Teil zu einer Boeing 777 gehört hatte – und laut malaysischen Behörden ist MH370 die einzige Boeing dieses Typs, das vermisst wird.

Flug MH370 war am 8. März 2014 auf dem Weg von Kuala Lumpur nach Peking mit 239 Insassen an Bord verschwunden. Es wird vermutet, dass die Maschine vom Kurs abwich und nach stundenlangem Flug mit leerem Tank in den Indischen Ozean stürzte.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare