Niedersachsen

Zahl der Pflegebedürftigen wird sich verdoppeln

+
2009 gab es etwa 256.000 Pflegebedürftige in Niedersachsen.

Hannover - In Niedersachsen gibt es im Verhältnis zur Gesamtbevölkerung überdurchschnittlich viele Pflegebedürftige. Der Anteil der Menschen, die sich nicht mehr ohne Unterstützung versorgen können, beträgt zwischen Göttingen und Wilhelmshaven 3,2 Prozent.

Nach jetzt vorgelegten Zahlen des Landesbetriebes für Statistik und Kommunikationstechnologie (LSKN) waren im Jahr 2009 landesweit rund 256.000 Menschen auf Pflege angewiesen. Bundesweit waren es knapp 2,34 Millionen, was einem Anteil 2,9 Prozent an der Gesamtbevölkerung entspricht.

Es gebe derzeit keine neueren belastbaren Zahlen, sagte eine Sprecherin des Sozialministeriums in Hannover. Man könne aber davon ausgehen, das die Zahl der Pflegebedürftigen seit 2009 ähnlich angewachsen ist, wie in den Vorjahren. Sie hatte sich von 2005 bis 2009 nach Angaben des LSKN um etwa 28.000 erhöht. Der Zuwachs lag mit 12,4 Prozent über dem bundesweiten Durchschnitt von 9,8 Prozent.

Ein Ende der Entwicklung sei nicht in Sicht, sagte die Ministeriumssprecherin. Es gebe ernst zu nehmende Prognosen, nach denen sich die Zahl der Pflegebedürftigen bis zum Jahr 2050 verdoppeln wird.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare