Anträge bei Ministerium

Zehn Kommunen wollen alte Autokennzeichen zurück

+
Foto: Seit Donnerstag können Kommunen zu alten Autokennzeichen zurückkehren.

Hannover - In Niedersachsen sollen künftig zehn alte Auto-Kennzeichen wieder eingeführt werden. Unter anderem Rinteln und Hann. Münden wollen zurück zum alten Kürzel.

Seit Donnerstag erlaubt eine Verordnung des Bundesverkehrsministeriums die Rückkehr von Buchstabenkombinationen, die nach Gebietsreformen weggefallen waren. Zehn Kommunen haben in Niedersachsen entsprechende Anträge beim Bundesverkehrsministerium gestellt , teilte das niedersächsische Verkehrsministerium am Donnerstag mit.

Künftig sollen sich Autobesitzer in Norden (NOR), Duderstadt (DUD), Hann. Münden (HMÜ), Braunlage (BRL), Clausthal-Zellerfeld (CLZ), Alfeld (ALF), Einbeck (EIN), Bad Gandersheim (GAN), Bremervörde (BRV) und Rinteln (RI) wieder für die alten Kürzel auf ihrem Nummernschild entscheiden können. Verkehrsminister Jörg Bode (FDP) rechnet mit einer positiven Entscheidung des Bundes in den nächsten Wochen. „Dann werden diese Kennzeichen bald auch wieder Teil des Straßenbildes in Niedersachsen sein können."

dapd/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare