Nächtliche Suchaktion

Zehnjähriger Rollstuhlfahrer steckt Stunden im Wald fest

+
Foto: Erst nach stundenlanger Suche entdeckte ein Hubschrauber den vermissten Jungen.

Haren - Ein behinderter Junge ist in der Nacht zum Mittwoch in einem Waldstück bei Haren im Kreis Emsland gerettet worden. Der Rollstuhlfahrer musste stundenlang in der Dunkelheit ausharren, bis ihn die Wärmebildkameras seiner Retter entdeckten.

Der geistig und körperlich behinderte Junge war am Dienstagabend mit seinem elektrischen Rollstuhl auf einem Waldweg steckengeblieben, wie die Polizei mitteilte. Vermutlich war der Akku des Rollstuhls erschöpft.

Im Rahmen einer Suchaktion von Feuerwehr, Polizei und THW fand schließlich ein Hubschrauber den Jungen per Wärmebildkamera.

lni

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare