Bahnchaos am Mainzer Hauptbahnhof

Züge halten für Schüler und Pendler

+
Foto: In Mainz halten wieder Züge – zumindest zum Teil.

Mainz - Nach den massiven Zugausfällen der vergangenen Wochen am Mainzer Hauptbahnhof hat die Bahn am Morgen für Schüler und Pendler zusätzliche Züge zum Notfallfahrplan eingesetzt, um ein drohendes Chaos zu verhindern.

Nach den massiven Zugausfällen der vergangenen Wochen am Mainzer Hauptbahnhof hat die Bahn am Montagmorgen für Schüler und Pendler zusätzliche Züge zum Notfallfahrplan eingesetzt, um ein drohendes Chaos zu verhindern. 85 Prozent der Züge würden daher am Morgen zum Schulstart nach den rheinland-pfälzischen Sommerferien rollen, sagte eine Bahnsprecherin am Montag in Berlin. Für den Nachmittag seien zusätzlich zwei Verbindungen zwischen Mainz und Bingen geplant. Unter der Woche gilt bis Ende des Monats immer noch ein eingeschränkter Fahrplan.

Seit zwei Wochen fallen am Hauptbahnhof Züge aus oder müssen umgeleitet werden. Grund ist ein Personalmangel im Stellwerk. Dies hatte zu einer bundesweiten Debatte über Engpässe bei der Deutschen Bahn geführt. Am Wochenende fuhren die Züge bereits vorübergehend im Normalbetrieb. Der Bahnhof soll am Montag auch Thema im Innenausschuss des Mainzer Landtags werden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare