Im Ith und im Harz

Zwei Kletterer bei Abstürzen verletzt

+
Foto: Zwei Kletterer sind am Wochenende bei Unfällen verletzt worden.

Lauenstein/Oker - Bei Kletter-Unfällen im Ith und im Harz sind zwei Sportler schwer verletzt worden. Ein 29-Jähriger stürzte von einer Steilwand ab, bei einem 44-Jährigen hatte sich der Sicherungshaken seines Seils gelöst.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, war am Sonntagnachmittag ein 29-Jähriger an den Bisperoder Klippen im Ith bei Lauenstein (Kreis Hameln-Pyrmont) in einer Steilwand abgestürzt, weil sich Felsbrocken gelöst hatten. Der aus Bielefeld stammende Sportler musste vom Höhenrettungsteam der Feuerwehr geborgen und ins Krankenhaus gebracht werden.

Zuvor war am Vormittag ein 44-jähriger Kletterer an der Marienwand bei Oker (Kreis Goslar) verunglückt. Nach Angaben eines Polizeisprechers hatte sich ein in den Fels geschlagener Sicherungshaken seines Seils gelöst. Der Mann aus Schönebeck (Sachsen-Anhalt) kam mit Knochenbrüchen ins Krankenhaus.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare