Massenkarambolage auf A2

Zwei Menschen kämpfen noch um ihr Leben

+
Nach einer Massenkarambolage war die A2 in Richtung Hannover am Sonnabend bis in die Abendstunden voll gesperrt.

Helmstedt - Nach der Massenkarambolage auf der Autobahn 2 bei Helmstedt schweben noch zwei der Verletzten in akuter Lebensgefahr. Insgesamt habe es bei dem durch Blitzeis verursachten Unglück mit 27 beteiligten Fahrzeugen 20 Verletzte gegeben, teilte ein Polizeisprecher am Montag in Braunschweig mit.

Bei den drei Unfällen auf einer Strecke von nur 500 Metern seien 17 Menschen leicht und drei schwer verletzt worden, darunter ein Ehepaar. "Das Besondere war, dass das Blitzeis nur in Richtung Hannover aufgetreten ist, nicht in Richtung Berlin", sagte der Sprecher.

Nach dem Unfall am Sonntagmorgen auf Höhe der Raststätte Lappwald sei die Strecke Richtung Hannover bis um 18.30 Uhr voll gesperrt gewesen, es habe sich ein Stau von bis zu zwölf Kilometern Länge gebildet. Wegen der vielen Verletzten setzte das Städtische Klinikum Braunschweig am Sonntag einen Notfallplan in Kraft.

lni

5088108

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare