Gefährlicher Täter auf der Flucht

Zwei Tote bei Familiendrama im Harz

Quedlinburg/Magdeburg - Familiendrama im Harz: Ein Mann hat am Freitagabend in Sachsen-Anhalt seinen Vater und dessen Lebensgefährtin erschossen. Die Tat habe sich in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Quedlinburg ereignet, berichtete die Polizei am Sonnabend.

„Nach den Schüssen flüchtete der Mann. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren“, sagte ein Polizeisprecher. Der mutmaßliche Täter ist weiter auf der Flucht und bewaffnet. Der 25-Jährige soll am Freitagabend in Quedlinburg seinen 72 Jahre alten Vater und dessen 60-jährige Lebensgefährtin erschossen sowie seinen Bruder schwer verletzt haben. „Der junge Mann ist hochgefährlich“, sagte ein Polizeisprecher in Magdeburg am Samstag. Bei Polizei und Justiz sei er als Gewalttäter bekannt. Der Bruder des mutmaßlichen Täters überlebte die Schießerei in der Wohnung des Mehrfamilienhauses schwer verletzt, er konnte flüchten und informierte die Ermittler. Die Hintergründe der Tat waren zunächst unklar.

dpa

Dieser Artikel wurde aktualisiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare