Kurz vor offizieller Eröffnung

BER-Wumms: Neun Jahre nach geplanter Eröffnung - Regierung fliegt ab heute von neuem Berliner Flughafen ab

Im Eingangsbereich zur Sicherheitskontrolle im Terminal 1 des neuen Flughafens Berlin Brandenburg Willy Brandt stehen vereinzelt Mitarbeiter in Warnwesten.
+
In wenigen Tagen wird der neue Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) in Betrieb genommen.

Ab dem heutigen Tag (21. Oktober) tritt die Bundesregierung vom neuen Hauptstadtflughafen BER aus Dienstreisen an. Von nun an werden auch Gäste der Bundesregierung aus dem Ausland dort empfangen.

  • Ab dem heutigen Mittwoch (21. Oktober) werden der Bundespräsident, die Bundeskanzlerin Angela Merkel* und ihre Minister vom neuen Berliner Flughafen (BER) starten.
  • Die Luftwaffe der Bundeswehr nimmt hierfür das provisorische Regierungsterminal in Betrieb.
  • In zehn Tagen findet die offizielle Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens statt.

Berlin - Die Bundesregierung wird von nun an vom neuen Hauptstadtflughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) in Berlin-Schönfeld zu Dienstreisen aufbrechen. Auch ausländische Gäste der Bundesregierung werden ab dem heutigen Tag (21. Oktober) dort empfangen. Hierfür nimmt die Luftwaffe der Bundeswehr den Betrieb in Schönefeld auf. Damit gehören Staatsempfänge in Berlin-Tegel der Geschichte an. Präsidenten und Staatsgäste werden nun am neuen Flughafen empfangen.

Flughafen Berlin Brandenburg (BER): Abflüge und Staatsempfang vorab geprobt

Der Heimat-Flughafen der Flugzeuge bleibt zunächst noch Köln/Bonn. Sie kommen also nur zu konkreten Einsätzen nach Berlin, um die Politiker abzuholen oder sie in die Hauptstadt zurückzubringen. Perspektivisch sollen die weißen Maschinen mit den schwarz-rot-goldenen Streifen aber ganz zum neuen BER umziehen. Von Berlin-Tegel werden ab sofort nur noch die Hubschrauber der Bundeswehr-Flugbereitschaft fliegen.

Zuvor hatten Verteidigungsministerium, Auswärtiges Amt, Bundeskriminalamt und die Berliner Polizei bereits gemeinsam den Ernstfall geprobt. Anfang Oktober wurde die Ankunft eines fiktiven Staatsoberhaupts durchgespielt, inklusive Salutschüsse und Überflug zweier Eurofighter.

Auch Abflüge der Bundeskanzlerin und der Verteidigungsministerin wurden nach Angaben der Bundeswehr geprobt. Die Inbetriebnahme findet nun zehn Tage vor der Eröffnung des gesamten Flughafens BER am 31. Oktober 2020 statt.

Bundesregierung Deutschland: (Dienst-)Reisen vom BER aus starten mit Verspätung

Der Bau des Flughafens Berlin Brandenburg hatte bereits am 5. September 2006 begonnen. Ursprünglich hätte der Flughafen bereits im November 2011 in Betrieb genommen werden sollen. Aufgrund einer fehlerhaften Bauplanung, mangelhafter Bauaufsicht und verschiedener Technik-Mängel wurde die Eröffnung des Flughafens jedoch wiederholt verschoben. Die Kosten für den Bau belaufen sich auf sieben Milliarden Euro. Bei dem Flughafen handelte es sich um eines der größten Bauprojekte in Deutschland. *Merkur.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerkes. afp/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare