1. WLZ
  2. Politik

Bundestagswahl 2021 jetzt live: Das vorläufige Endergebnis im Wahlkreis Schwalm-Eder (170)

Erstellt:

Von: Max Schäfer

Kommentare

Eine Person wirft einen Wahlzettel der Bundestagswahl in eine Wahlurne.
Der Bundestag in Berlin: Welche Kandidierenden und Parteien haben bei der Bundestagswahl 2021 im Wahlkreis Schwalm-Eder die Nase vorn? © STPP/Imago

Die Bundestagswahl 2021 stand an. Wer hat im Wahlkreis Schwalm-Eder (170) das Rennen gemacht? Alle Ergebnisse finden Sie hier im Live-Ticker.

Homberg – Etwa 60 Millionen Menschen in Deutschland sind am 26. September aufgefordert, ihre Stimme abzugeben. Dieser Sonntag ist Termin der Bundestagswahl 2021*. Auch im nordhessischen Wahlkreis Schwalm-Eder (170) können die Wahlberechtigten per Briefwahl* oder am Wahlsonntag von 8 bis 18 Uhr im Wahllokal ihre Stimme abgeben.

Die Wähler:innen dürfen dabei zwei Kreuze auf dem Stimmzettel* setzen. Mit der Erststimme wählen sie Kandidierende in ihrem Wahlkreis. Damit entscheiden sie, wer aus ihrer Region über das Direktmandat in den Bundestag* einzieht. Mit der Zweitstimme entscheiden sich die Wahlberechtigten* für die Landesliste einer Partei. Das Ergebnis der Zweitstimmen entscheidet über die Sitzverteilung im Parlament.

Bundestagswahl 2021: Die Ergebnisse im Wahlkreis Schwalm-Eder

Welcher Kandidat oder welche Kandidatin erhält die meisten Erststimmen* und kann das Direktmandat im Wahlkreis Schwalm-Eder gewinnen? Welche Partei hat im Wahlkreis 170 die Nase vorn? Die Ergebnisse können Sie in unserer interaktiven Karte verfolgen. Die bundesweiten Ergebnisse der Bundestagswahl 2021 finden Sie in unserem Live-Ticker.

Bundestagswahl 2021: Der Wahlkreis Schwalm-Eder (170) im Überblick

Der Wahlkreis Schwalm-Eder liegt im Norden Hessens und umfasst den gesamten Landkreis Schwalm-Eder mit den Städten Schwalmstadt, Fritzlar, Homberg und Melsungen und den Süden des Landkreises Waldeck-Frankenberg. Das sind die Gemeinden Allendorf (Eder), Battenberg (Eder), Bromskirchen, Burgwald, Frankenau, Frankenberg (Eder), Gemünden (Wohra), Haina (Kloster), Hatzfeld (Eder), Rosenthal und Vöhl. Die übrigen Gemeinden im Landkreis Waldeck-Frankenberg gehören zum Wahlkreis Waldeck (167).

Bei der letzten Bundestagswahl im Jahr 2017 waren 188.074 Menschen im Wahlkreis Schwalm-Eder wahlberechtigt. Die Wahlbeteiligung lag bei 77,5 Prozent. Das Direktmandat konnte Edgar Franke (SPD*) gewinnen.

Wahlkreis Schwalm-Eder: Das Ergebnis der letzten Bundestagswahl

Der SPD-Politiker Edgar Franke konnte sich im Wahlkreis 170 mit 37,7 Prozent der Erststimmen durchsetzen. Auf dem zweiten Platz lag Bernd Siebert von der CDU*, der 30,4 Prozent erhielt. Die Ergebnisse aller Direktkandidierenden der im Bundestag vertretenen Parteien im Überblick:

Kandidat:inParteiErststimmen in Prozent
Edgar FrankeSPD37,7
Bernd SiebertCDU30,4
Albrecht GlaserAfD12
Elias KnellFDP6,5
Bettina HoffmannBündnis 90/Die Grünen5,6
Heidemarie Scheuch-Paschkewitz\tDie Linke5,5

Die SPD erhielt bei der Bundestagswahl 2017* im Wahlkreis Schwalm-Eder auch die meisten Zweitstimmen, allerdings war der Vorsprung der Sozialdemokraten geringer als beim Rennen um das Direktmandat. Die Sozialdemokraten kamen auf 31,4 Prozent, die CDU belegte mit 29,2 Prozent den zweiten Platz. Drittstärkste Partei im Wahlkreis 170 wurde die AfD* mit 12,9 Prozent der Stimmen. Die FDP* erreichte 9,2 Prozent. Die Grünen* erhielten 6,6 Prozent, die Linke* kam auf 6,5 Prozent der Zweitstimmen. (Max Schäfer) *fr.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare