Laut "Bunte"

Helmut Kohl nach OP auf Intensivstation

+

München - Altkanzler Helmut Kohl soll nach einer Darmoperation auf der Intensivstation des Universitätsklinikums Heidelberg liegen. Das vermeldet die Zeitschrift "Bunte" unter Berufung auf das Umfeld von Kohl. Demnach sei der ehemalige Politiker nach der OP lange ohne Bewusstsein gewesen.

Wie die Zeitschrift weiter mitteilt, habe sich Kohl bereits am 4. Mai ein neues Hüftgelenk einsetzen lassen. Danach wollte er so schnell wie möglich wieder nach Hause. Doch statt dessen musste sich Kohl der Darmoperation unterziehen. Laut Informationen von Spiegel online soll Kohl bereits seit drei Wochen auf der Intensivstation liegen. Eine offizielle Stellungnahme liegt noch nicht vor, für den späten Nachmittag werden aber weitere Informationen erwartet.

Seit einem verhängnisvollen Sturz, bei dem er sich Anfang 2008 eine schwere Kopfverletzung zuzog, benutzt der Altkanzler bei öffentlichen Auftritten einen Rollstuhl.

r

426849

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare