Bundesagentur für Arbeit

Kindergeld kommt 2015 später

+

Hannover - Das Kindergeld wird in diesem Jahr zwei bis drei Tage später ausgezahlt als 2014. Das bestätigte am Dienstag ein Sprecher der Bundesagentur für Arbeit (BA) in Nürnberg – und entschuldigte sich zugleich dafür, dass die Empfänger nicht vorab gewarnt wurden. „Das war ein Fehler. Das holen wir in der kommenden Woche nach.“

BA-Sprecher Jürgen Wursthorn räumte zugleich ein, dass die Verzögerung für eng kalkulierende Familien einen Härte darstellen könne. „Wir wissen, dass es Familien gibt, die auf dieses Geld angewiesen sind.“ Das Kindergeld beträgt für das erste und zweite Kind 184 Euro im Monat, für das dritte Kind 190 Euro und das vierte Kind 215 Euro. Die Höchstsumme beträgt 773 Euro für vier Kinder. Die Familienkasse bei der BA ist für die Auszahlung an die Eltern von bundesweit 14,5 Millionen Kindern zuständig.

Als Grund für die Verzögerung nannte BA-Sprecher Wursthorn „technische Änderungen“, die er aber im Detail nicht erläutern konnte. Im Internet hat die Arbeitsagentur einen sogenannten Überweisungsplan veröffentlicht. Demnach wird das Kindergeld in diesem Monat zwischen dem 7. und dem 22. Januar überwiesen. Der Termin ist abhängig von der letzten Ziffer der Kindergeldnummer. (Hier können Betroffene mehr erfahren.) Ähnlich sind die Termine in den Folgemonaten. 2014 wurde die Leistung an Empfänger mit einer Null am Ende der Kindergeldnummer bereits am 2. Januar ausgezahlt. Beamte sind nicht betroffen. Sie erhalten das Geld weiter am Monatsende.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare