Ex-Nato-General befürchtet Anschlag

Kujat fordert Abzug deutscher Patriot-Einheiten

+
Foto: Der Ex-Nato-General und frühere Generalinspekteur der Bundeswehr, Harald Kujat.

Berlin - Der Ex-Nato-General und frühere Generalinspekteur der Bundeswehr, Harald Kujat,befürchtet Anschläge auf deutsche Patriot-Einheiten in der Türkei. „Ein solcher Anschlag eine Steilvorlage wäre, denn er würde die Bundesregierung in eine schwierige Entscheidungslage bringen“, so Kujat weiter.

Kujat fordert den Abzug der deutschen Patriot-Einheiten aus der Türkei. Gegenüber dem RedaktionsNetzwerk Deutschland, dem mehr als 30 Tageszeitungen angehören, sagte Kujat angesichts der türkischen Luftschläge gegen die verbotene kurdische Arbeiterpartei PKK Angriffe: Die deutschen Patriot-Einheiten „haben mit zunehmender Schwächung des Assad-Regimes keine Aufgabe mehr und hätten längst abgezogen werden müssen“.

Einen Anschlag auf die entsandten Bundeswehreinheiten „kann niemand ausschließen, die Bundesregierung schon gar nicht“. Der frühere Nato-General Kujat weist darauf hin, dass für die türkische Regierung „ein solcher Anschlag eine Steilvorlage wäre, denn er würde die Bundesregierung in eine schwierige Entscheidungslage bringen“.

Von Dieter Wonka

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare