Jordanien

Nach Anschlag auf CIA 40 mutmaßliche Islamisten gefasst

- Im Zusammenhang mit dem schweren Anschlag auf den US-Geheimdienst CIA in Afghanistan sind in Jordanien Dutzende mutmaßliche Islamisten festgenommen worden.

Nach dem Anschlag von Chost seien in mehreren Landesteilen mehr als 40 jordanische Dschihadisten festgenommen worden, darunter auch ehemalige Häftlinge, sagte ein Geheimdienstvertreter am Sonntag in Amman. Die Verdächtigen würden verhört.

Der jordanische Selbstmordattentäter Humam Chalil Abu Mulal el Balawi hatte sich am 30. Dezember auf einem US-Stützpunkt im ostafghanischen Chost in die Luft gesprengt und sieben CIA-Agenten und einen jordanischen Geheimdienstmitarbeiter mit in den Tod gerissen. US-Medienberichten zufolge arbeitete er sowohl für den jordanischen Geheimdienst als auch für das Terrornetzwerk El Kaida.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare