Krise in der Ukraine

Steinmeiers Mammutprogramm für die Ukraine

+
Foto: Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (l,SPD) trifft in Kiew mit dem Ministerpraesidenten der Ukraine, Arseni Jazenjuk.

Kiew - Außenminister Frank-Walter Steinmeier hat die Ukraine zu weiteren Reformen für eine politische und finanzielle Stabilisierung des Landes ermuntert. Bei einem Besuch in Kiew sprach Steinmeier am Freitag von einem "Mammutprogramm", das die ukrainische Regierung trotz der anhaltenden Kämpfe zu bewältigen habe.

Deutschland will dafür in diesem Jahr insgesamt 700 Millionen Euro an bilateralen Hilfen zur Verfügung stellen. "Wir in Deutschland zollen Anerkennung für das, was sie mit dieser Regierung schon an Reformen auf den Weg gebracht haben", sagte der SPD-Politiker am Freitag nach einem Treffen mit Ministerpräsident Arseni Jazenjuk. "Das ist ein Mammutprogramm, von dem große Teile realisiert sind und vieles noch kommen wird." Die Ukraine verhandelt derzeit mit ihren internationalen Geldgebern über eine Umschuldung, um einen Staatsbankrott zu verhindern.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare