Taliban bekennen sich zu Anschlag mit 44 Toten in Karachi

+
Beim Anschlag kamen 44 Menschen ums Leben.

Peshawar - Zwei Tage nach dem Anschlag in Karachi haben sich die pakistanischen Taliban zu der Bluttat bekannt. 44 Menschen kamen ums Leben.

Sprecher Asmatullah Shaheen sagte, ein Selbstmordattentäter habe sich in der größten pakistanischen Stadt am Montag in die Luft gesprengt. Nach dem Anschlag setzten aufgebrachte Angehörige der schiitischen Minderheit mehrere hundert Läden in Brand. Staatspräsident Asif Ali Zardari warf sunnitischen Extremisten vor, die Spannungen zwischen den Religionsgruppen zu schüren, um das Land zu destabilisieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare