Ballack bei Bayer kein Capitano

Leverkusen - Michael Ballack wird der Star sein, nicht aber die Nummer eins bei Bayer 04 Leverkusen. Die Kapitänsbinde hat Jupp Heynckes bereits einem anderen Spieler versprochen.

“Ich bleibe Kapitän, das hat mir der Trainer gesagt“, sagte Simon Rolfes nach dem Trainingsauftakt am Montagabend vor rund 1500 Fans. “Für mich ist das ein schöner Vertrauensbeweis.“ Nationalmannschafts- Kapitän Ballack wird von den Bayer-Spielern mit Sympathie und offenen Armen empfangen, nicht jedoch als alleiniger Heilsbringer gesehen. “Wir wissen, was er kann, doch es ist auch noch eine Mannschaft da“, meinte Verteidiger Gonzalo Castro.

Lahm und die ehrenwerten Herren: Alle deutschen WM-Kapitäne

Ballack, Lahm und die ehrenwerten Herren: Alle deutschen WM-Kapitäne

Auch Hanno Balitsch, der schon von 2002 bis 2005 in Leverkusen aktiv war und von Hannover 96 kommt, sieht den Mittelfeldstar nur als ein wertvolles Teil des Ganzen. “Ballack wird es allein auch nicht richten können“, meinte er. Bayer-Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser erwartet “keine Wunderdinge“ von dem Zwölf-Millionen-Einkauf. Der prominente Neuzugang indes hat seine Ziele klar formuliert: Gewinn der deutschen Fußball-Meisterschaft und Einzug in die Champions League.

“Wir sind letztes Jahr Vierter geworden und haben das Potenzial, weiter nach oben zu kommen. Deshalb sind unsere Ambitionen da“, sagte Rolfes und fügte in Richtung des Meisters aus München an: “Wir wollen die Bayern mehr ärgern als in der vergangenen Saison.“ Dass Ballack künftig viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen wird und die Mitspieler mehr im Schatten stehen werden, sieht Rolfes nicht als Problem an: “Mit dem Hype muss Michael selbst umgehen. Wir dürfen nicht glauben, allein durch die Erwartungen Erfolge haben zu können. Die müssen wir uns erarbeiten.“

Bayer-Chefcoach Jupp Heynckes (“Michael wird die Attraktion der Bundesliga“) wollte dagegen nichts von hohen Zielen für die am 20. August beginnende Saison wissen. “Ich halte nichts davon, vorher klare Ziele auszugeben“, meinte der 65-Jährige. Ohnehin weiß er nicht, wann Ballack seine Syndesmoseband-Verletzung auskuriert hat.

Bei seiner Abreise am Dienstag zum deutschen WM-Team nach Südafrika musste Ballack den Spezialschuh nicht mehr tragen. Am Kap wird er unter Anleitung von Nationalmannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt und Physiotherapeut Klaus Eder die Reha beginnen. “Der Heilungsverlauf bei ihm sieht gut aus“, berichtete Holzhäuser. Er rechnet mit Ballack in der Woche nach dem Trainingslager von Samstag bis zum 10. Juli im Zillertal/Österreich.

Für Heynckes ist aber nicht nur entscheidend, in Ballack einen neuen Führungsspieler zu haben, sondern auch einen wesentlich breiteren Kader als in der vergangenen Spielzeit. Da war Bayer nach den Ausfällen von Rolfes, Patrick Helmes und Renato Augusto am Ende die Puste ausgegangen. “Wir haben mehr Substanz als in der Vorsaison“, sagte Heynckes. Bei der Dreifachbelastung durch Liga, DFB-Pokal und Europa League sei dies auch notwendig. “Da muss ich rotieren lassen.“ Deshalb sei er froh, in Balitsch, Domagoj Vida, Sidney Sam, Jens Hegeler und Marcel Risse weitere Neuzugänge zu haben.

Fraglich ist, ob Ballack und Rolfes schon zu Saisonbeginn wieder fit sind. “Ein Prognose abzugeben ist schwer. Ich werde noch etwas brauchen“, berichtete Nationalspieler Rolfes, der sich vor fünf Monaten wegen eines Knorpelschadens im Knie operieren lassen musste. Dagegen kann Nationaltorwart René Adler, der die WM wegen eines Rippenbruchs absagen musste, wieder voll mitmachen. “Er sagte mir, er fühlt sich, als wäre nichts gewesen“, sagte Heynckes.

dpa

Rubriklistenbild: © AP

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare