Freundschaftsspiel

Ticker: Podolski sagt „Tschö“ mit Traumtor

+
Deutschland traf bereits zum 35. Mal auf England.

Dortmund - Beim 35. Aufeinandertreffen von Deutschland und England nimmt Lukas Podolski Abschied vom DFB-Team. Der Ticker zum Nachlesen.

Deutschland - England 1:0

Deutschland: 22 ter Stegen - 18 Kimmich, 5 Hummels, 16 Rüdiger, 3 Hector - 15 Weigl (65. Can), 8 Kroos - 20 Brandt (59. Schürrle), 10 Podolski (84. Rudy) - 19 Sané, 24 Werner (77. Müller). Trainer: Löw

England: 1 Hart - 4 Keane, 6 Smalling, 5 Cahill - 2 Walker, 8 Dier - 7 Livermore (82. Ward-Prowse), 3 Bertrand (82. Shaw), 11 Lallana (65. Redmond) - 10 Alli (70. Lingard), 9 Vardy (70. Rashford). Trainer: Southgate

Tore: 1:0 Podolski (69. Minute)

Schiedsrichter: Damir Skomina (Slowenien) 

<<<AKTUALISIEREN>>>

+++ Auch die Stimmen zum Spiel haben wir für Sie zusammengefasst.

+++ Zur Partie gegen England finden sie hier unseren ausführlichen Spielbericht.

Die besten Bilder vom ruhmreichen Podolski-Abschied 

93. Minute. Schluss in Dortmund! Lukas Podolski erzielt bei seinem Abschluss ein Hammer-Treffer und führt damit die DFB-Elf zu einem 1:0-Sieg gegen England!

90. Minute: Kommt noch ein Schlussspurt der Engländer wie letztes Jahr in Berlin? Dort erzielte Eric Dier den Siegtreffer in der Nachspielzeit. Drei Minuten gibt es heute oben drauf.

84. Minute: Nun ist es soweit! Mit Sprechchören und einer langen Umarmung für Joachim Löw nimmt Lukas Podolski nun Abschied von der Nationalmannschaft. Der bisher einzige Torschütze des Spiels macht Platz für Sebastian Rudy. Danke für Alles und #tschöPoldi!

82. Minute: Sebastian Rudy macht sich Spielfeld bereit. Bekommt „Poldi“ nun seinen verdienten Abschied? Bei den Engländern kommen zuvor noch Shaw und Ward-Prowse für Bertrand und Livermore.

77. Minute: Thomas Müller kommt nun in die Partie für den glücklosen Timo Werner. Der Leipziger wird mit vereinzelten Pfiffen aus dem Publikum verabschiedet. Unnötige Reaktion des Dortmunder Publikums gegen einen eigenen Spieler.

73. Minute: Während das ganze Stadion Lukas-Podolski-Sprechchöre anstimmt, hat Leroy Sané die nächste gute Möglichkeit für Deutschland. Doch Gäste-Keeper Joe Hart verhindert das 2:0.

69. Toooooooooor für Deutschland! Und ausgerechnet der Mann, der heute seinen letzten Auftritt mit dem Adler auf der Brust absolviert, macht hier ein Traumtor. Lukas Podolski hämmert den Ball aus gut 20 Metern in den Winkel des englischen Tores. Was für ein Treffer! Der Signal-Iduna-Park bebt!

65. Minute: Nun wechseln beide Teams. Nathan Redmond kommt für Adam Lallana. Auf der deutschen Seite ist Emre Can für Julian Weigl in der Partie.

59. Minute: Erster Wechsel des Spiels. André Schürrle kommt für Julian Brandt.

58. Minute: Die Begegnung wird nun etwas attraktiver. Es gibt nun mehr Strafraumszenen und damit mehr Torchancen zu sehen. Tore sind aber weiterhin Mangelware.

53. Minute: Nun strahlt auch mal England Gefahr im zweiten Durchgang aus. Nach einem Konter über Jamie Vardy, fältscht Hummels die Flanke gefährlich ab, Lallana kommt aber nicht mehr ran.

48. Minute: Erste gute Chance für Deutschland! Nach einer verunglückten Kroos-Ecke setzt Brandt den Abpraller nur knapp neben das Tor von Joe Hart. Schade!

46. Minute: Die zweite Hälfte läuft, keine Wechsel auf beiden Seiten.

+++ Lukas Podolski spielt heute in extra für das Spiel angefertigten Schuhen, bevor er die Fußball-Stiefel an den Nagel hängt, zumindest im Nationaltrikot.

Halbzeit in Dortmund! Die deutsche Mannschaft tut sich gegen taktisch gut eingestellte Engländer extrem schwer. Die Gäste von der Insel haben nicht nur mehr vom Spiel, sondern auch die deutlich besseren Chancen. Nur das Tor blieb ihnen bislang verwehrt. Das Team von Jogi Löw muss sich in der zweiten Halbzeit enorm steigern, sonst ist das Gegentor nur noch eine Frage der Zeit.

41. Minute: Noch eine Riesen-Chance für die Gäste! Einen Pass von ter Stegen kann Julian Brandt nicht ordentlich verwerten. Jamie Vardy leitet den Ball auf den völlig freistehenden Dele Alli weiter, dem aber vor dem deutschen Keeper die Nerven versagen.

37. Minute: Endlich mal ein Torschuss! Lukas Podolski zieht aus gut 20 Metern ab, schießt aber ein Stück über den Kasten von Joe Hart.

31. Minute: Dicke Chance für England! Auf der linken Seite läuft Adam Lallana allein in den Strafraum, kann den Ball an ter Stegen vorbei legen, trifft aber nur den Pfosten. Beste Möglichkeit des Spiels bisher.

29. Minute: Die Partie plätschert nun so vor sich hin. Immer wieder können sich die Engländer Richtung deutschen Strafraum spielen, dann aber strahlen sie keine Gefahr aus. Unterdessen wird Julian Weigl nach einem Tritt von Eric Dier behandelt. Er kann aber wohl weitermachen.

18. Minute: Zwingende Aktionen im deutschen Spiel nach vorne gab es bisher keine. Wenn man sich dem gegnerischen Strafraum nähert, werden die Pässe zu ungenau, um die das britische Bollwerk zu überwinden.

13 . Minute: Die Truppe von Bundestrainer Jogi Löw hat das Spiel nun besser im Griff, schafft es auch nun den Ball mal hinten rauszuspielen. 

7. Minute: England mit den ersten beiden Möglichkeiten. Vardy will den Ball an Marc-André ter Stegen vorbeilegen, wird dabei aber vom deutschen Keeper gefällt. Skomina lässt weiterlaufen. Bei der darauffolgenden Ecke hat Keane eine weitere Chance, schießt aber über das Tor.

4. Minute: Die Gäste stehen in den ersten Minuten extrem hoch und stören früh. Die DFB-Elf agiert mit einer Doppelspitze, bestehend aus Podolski und Werner gegen die englische Dreierkette.

1. Minute: Los geht‘s! Der Ball rollt.

+++ Nachdem nun die Nationalhymnen gesungen wurden, pfeifft Damir Skomina die Partie in wenigen Minuten an.

+++ DFB-Präsident Reinhard Grindel übergibt „Poldi“ einen Blumenstrauß und richtet an den heutigen Spielführer ein paar Worte. Der ist sichtlich bewegt und bedankt sich bei Fans und Familie.

+++ Bevor es losgeht, wird Lukas Podolski mit einem Video seiner besten Nationalmannschafts-Szenen geehrt und verabschiedet. Der gebürtige Kölner hat bereits Tränen in den Augen. Ein wahrer Gänsehaut-Moment!

+++ Es ist ein extrem junges Team, die heute in Dortmund auf dem Rasen steht. Nur 24,5 Jahre ist „Die Mannschaft“ um den heutigen Kapitän Lukas Podolski alt.

+++ In gut 10 Minuten geht die Partie los. Vor allem für die englischen Spieler und Trainer ist es ein seltsames Gefühl in dieses Spiel zu gehen, angesichts der Ereignisse in London. Coach Gareth Southgate sprach den Familien der Opfer sein Beileid aus und dass man „in Gedanken bei ihnen sei“.

+++ Soeben wurde die Aufstellung veröffentlicht. Bundestrainer Löw schickt eine sehr junge Mannschaft in das Duell mit den „Three Lions“. Mit dabei ist unter anderem auch Debütant Timo Werner.

+++ Da es sich bei der heutigen Partie nicht einfach nur um ein Testspiel, sondern auch um den Abschied von Lukas Podolski handelt, können Sie in den sozialen Netzwerken, wie Twitter, unter mehreren Hashtags am Geschehen teilnehmen. Neben dem offiziellen Hashtag #GERENG gibt es noch #TschöPoldi, nach dem Ausspruch „Tschö mit ö“.

+++ Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft muss beim heutigen Länderspiel gegen England in Dortmund kurzfristig auch auf Sami Khedira verzichten. Der 29-Jährige von Juventus Turin war bereits mit einer Knochenhautreizung am linken Knöchel aus Italien angereist und wird daher im Abschiedsspiel für Lukas Podolski pausieren. Marcus Sorg, Assistent von Bundestrainer Joachim Löw, sprach bei dfb.de von einer "reinen Vorsichtsmaßnahme".

Löw fehlen im Klassiker gegen England bereits Manuel Neuer, Mesut Özil, Julian Draxler und Mario Gomez. Kapitän Neuer war wegen einer Wadenverletzung gar nicht erst angereist. Der Rest ist angeschlagen, ist aber wohl wie Khedira am Sonntag (18.00 Uhr/RTL) beim WM-Qualifikationsspiel des Weltmeisters in Baku gegen Aserbaidschan wieder einsatzfähig.

+++ Hallo und herzlich willkommen bei unserem Live-Ticker zum Freundschaftsspiel zwischen Deutschland und England. Das Duell der beiden Fußball-Nationen ist ein echter Klassiker und kann auf eine lange Historie zurückblicken. Nationalspieler Lukas Podolski spielt zum letzten Mal für das DFB-Team. Er beendet seine Karriere in der Nationalmannschaft.

Vorbericht

Das Confed-Cup-Jahr 2017 beginnt für das DFB-Team mit einem echten Klassiker: Im Dortmunder Signal-Iduna-Park empfängt das Team von Trainer Jogi Löw den ewigen Rivalen aus England. Die Engländer haben sich nach dem enttäuschenden Aus im Achtelfinale bei der EM in Frankreich neu formiert. Der neue Trainer Gareth Southgate will die „Three Lions“ wieder an die Weltspitze heranführen. Dabei setzt der 46-Jährige ehemalige Innenverteidiger vor allem auf viele junge Spieler, wie Eric Dier, Harry Kane (beide Tottenham Hotspurs), Raheem Steerling (Manchester City) und Marcus Rashford (Manchester United). Dagegen ist der ehemalige Kapitän Wayne Rooney, der aktuell der erfolgreichste Torjäger in der Historie der englischen Nationalmannschaft ist, nicht für die aktuellen Länderspiele nominiert.

Die Partie zwischen Deutschland und England kann auf zahlreiche spannende Duelle zurückblicken. Darunter die Partie im WM-Finale 1966, als das „Jahrhundert-Tor“ von Geoff Hurst an der Unterkante der Latte landete und der Tor-Pfiff des Schiedsrichters England zum Weltmeister machte.

Für Lukas Podolski ist die Partie am Mittwoch eine emotionale Angelegenheit: Der 31-Jährige wird gegen England zum letzten Mal im DFB-Trikot auflaufen. Nach 130 Spielen für die Deutsche Nationalmannschaft ist Schluss für den Weltmeister von 2014. Bundestrainer Jogi Löw hat neben Lukas Podolski 23 weitere Spieler nominiert. Nicht mit dabei sein kann Kapitän Manuel Neuer. Der 30-Jährige sagte seine Teilnahme am Montag wegen anhaltenden Wadenproblemen ab. Löw nominierte dafür Kevin Trapp nach, seines Zeichens Torhüter bei Paris Saint Germain. Statt Manuel Neuer wird Lukas Podolski das deutsche Team als Kapitän auf den Platz führen.

In diesem Artikel auf tz.de erfahren Sie, wo Sie das Spiel Deutschland gegen England live im TV und im Live-Stream verfolgen können.

rs/tor/dpa/sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare