Hoeneß und Matthäus räumen Fehler ein

+
Lothar Matthäus (l.) und Uli Hoeneß (r.) haben heute wieder ein gutes Verhältnis.

München - Uli Hoeneß lobt den Coach Lothar Matthäus, hat aber auch eine Erklärung, warum der Rekord-Nationalspieler noch als Trainer-Nomade durch die europäische Fußball-Provinz tingelt.

"Lothar ist ein hervorragender Fachmann", sagt Hoeneß. "Ich höre immer nur Gutes von seiner Arbeit. Er baut sich da immer schön eine Pyramide auf und haut sie dann an einem einzigen Tag aus der Emotion heraus wieder zusammen."

Nackte Tatsachen im Fußball-Stadion

Nackte Tatsachen im Stadion: Von sexy bis kurios

Der Rekord-Nationalspieler versucht sich schon seit acht Jahren im Trainergeschäft. Den Chefposten bei einem großen mitteleuropäischen Profi-Club durfte er trotzdem noch nicht übernehmen. Uli Hoeneß weiß um die Vorbehalte gegen Matthäus. "Mich haben schon viele Präsidenten nach ihm gefragt", offenbart Hoeneß. "Fachlich gar kein Thema, aber da gibt es halt auch den Öffentlichkeitsmenschen Matthäus. Davor haben die ein bisschen Schiss."

Gleichzeitig rät Hoeneß dem Rekord-Nationalspieler zu einem Job in den hiesigen Ligen. "Lothar, du musst in Zentraleuropa. Ein Weltstar wie du passt nicht nach Israel, Brasilien oder Ungarn."

Kult-Kicker!

Kahn, Kobra, Közle & Co.: Unvergessene Kult-Kicker

Beim "Audi Star Talk" sind Hoeneß und Matthäus am Freitagabend (21:45 Uhr, DSF) erstmals seit der "Greenkeeper-Affäre" 2002 gemeinsam in einem TV-Studio zu sehen. "Matthäus wird bei uns nicht mal Greenkeeper", hatte Hoeneß seinerzeit gesagt. Heute bereut er den legendären Satz. "Das war überzogen, teilweise ungerecht", so Hoeneß. "Der Ausspruch tut mir heute wirklich leid."

Auch Matthäus zeigt sich auf Schmusekurs: "Es war ein Fehler, ich würde heute nicht mehr klagen. Ich wurde damals aber auch falsch beraten." Matthäus hatte den FC Bayern wegen einer falschen Abrechnung seines Abschiedsspiels vors Münchner Landgericht gezerrt.

al.

Die Aufzeichnung des "Audi Star Talk" mit der öffentlichen Versöhnung zwischen Hoeneß und Matthäus ist heute abend ab 21:45 Uhr im DSF zu sehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare