1. WLZ
  2. Sport
  3. Fußball

HSV-Transfergerücht: Schnappen sich Boldt und Mutzel Dänen-Stürmer Odgaard?

Erstellt:

Von: Jan Knötzsch

Kommentare

Die Saison nähert sich dem Ende. Die neue Spielzeit muss geplant werden. Die HSV-Transfergerüchte nehmen daher zu. Im Fokus dabei: Jens Odgaard.

Hamburg – Sie kommen. So sicher wie die Tore, die in einem Fußballspiel – zumindest meistens – fallen. Die Rede ist von den HSV-Transfergerüchten. Und zwar, je mehr es in der Hansestadt Hamburg vom Frühling in Richtung Sommer geht – wobei auch schon mal sommerliche Temperaturen im Mai drin sind, bei denen in Hamburg bis zu 28 Grad erreicht werden. Denn Fakt ist: Je mehr sich die eine aktuelle Saison dem Ende nähert, desto deutlicher steht die kommende im Fokus. Weil es den Kader für die nächste Spielzeit zu planen gibt. Das ist auch im Volksparkstadion nicht anders.

Dort müssen HSV-Sportvorstand Jonas Boldt und Sportdirektor Michael Mutzel zwar länger darauf warten, bis endlich die Antwort auf die Frage gefunden ist, in welcher Liga ihr Verein in der kommenden Saison spielen wird. Dass es aber HSV-Transfergerüchte gibt – daran führt unabhängig von der Ligazugehörigkeit des HSV kein Weg vorbei. Und so ist nun ein neues HSV-Transfergerücht aufgeploppt. In dessen Mittelpunkt steht Jens Odgaard.

Fußballspieler:Jens Odgaard
Geboren:31. März 1999 (Alter: 23 Jahre) in Hillerød (Dänemark)
Aktueller Verein:RKC Waalwijk (ausgeliehen von US Sassuolo)
Marktwert:2,0 Millionen Euro (Quelle: transfermarkt.de)

HSV-Transfergerücht: Boldt und Mutzel jagen dänischen Stürmer – wer ist Jens Odgaard und was kann er?

Der junge Mann, der das nächste HSV-Transfergerücht ausgelöst hat, wird nicht unbedingt jedem ein Begriff sein, aber er reiht sich eben in den Reigen der HSV-Transfergerüchte ein, wie es sie zuletzt um Robert Glatzel gegeben hat. Auch die Zukunft von Sonny Kittel beim HSV, wo Jonas Boldt und Michael Mutzel das Problem lösen müssen, wie es beim HSV weitergeht, ist bislang noch unklar. Das freilich ist auch vom sportlichen Zuhause des HSV abhängig, so dass Boldt und Mutzel zweigleisig planen müssen: sowohl für die Erste Liga als auch für die Zweite Bundesliga. Sonny Kittel hatte die HSV-Transfergerüchte um ihn zuletzt mit einem Treffer gegen Ingolstadt (vorerst) im Keim erstickt.

Im Hintergrund HSV-Fans mit einer HSV-Fahne. Im Vordergrund HSV-Kandidat Jens Odgaard, HSV-Sportdirektor Michael Mutzel und HSV-Vorstand Jonas Boldt.
Holen HSV-Sportdirektor Michael Mutzel (Mitte) und HSV-Sportvorstand Jonas Boldt (rechts) den dänischen Stürmer Jens Odgaard nach Hamburg? (24hamburg.de-Montage) © Pro Shots/MIS/Baering/imago

Ungeachtet von den HSV-Transfergerüchten um Top-Talent Saido Balde und der Frage, ob Manuel Wintzheimer beim HSV bleibt, richtet sich der Blick nun eben auf Jens Odgaard, wie das dänische Magazin „transfernorden“ berichtet. Der 23-Jährige spielt als Leihgabe aktuell in der Ersten Liga in den Niederlanden bei RKC Waalwijk. Dort hat er in 30 Spielen acht Mal den Ball im gegnerischen Netz versenkt (Stand: 6. Mai 2022). Jens Odgaard gehört jedoch nicht dem Klub aus den Niederlanden, sondern vielmehr dem italienischen Erstligisten US Sassuolo.

HSV-Transfergerüchte: Jens Odgaard spielt in den Niederlanden – aber er gehört einem italienischen Erstligisten

Bei HSV-Transfergerücht Jens Odgaard handelt es sich um einen 1,88 Meter großen Mittelstürmer – und einen Spieler, der schon viel von der Fußball-Welt gesehen hat. Der 23-Jährige, der von der U16 an in allen dänischen Jugend-Nationalteams spielte, wechselte 2017 vom dänischen Verein Lyngby BK nach Italien zu Inter Mailand – allerdings nur in den Jugend-Bereich des Vereins. Danach griff dann US Sassuolo zu. Danach wurde HSV-Transfergerücht Jens Odgaard an den SC Heerenveen verliehen. Es folgten weitere Ausleihen an den FC Lugano in der Schweiz sowie Delfino Pescara in der italienischen Serie B. Bei US Sassuolo besitzt der Mann, der das neueste HSV-Transfergerücht ist, noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023.

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Als Stärken von HSV-Transfergerücht Jens Odgaard, einem Linksfuß, gelten dessen Schnelligkeit und seine technischen Qualitäten. Wie das Hamburger Abendblatt berichtet, soll an dem HSV-Transfergerücht um Odgaard allerdings wenig bis gar nichts dran sein. Er soll in Hamburg kein Thema sein, obwohl der HSV auf der Suche nach Verstärkungen für die Offensive ist, weil Mikkel Kaufmann geht, bei Manuel Wintzheimer eher von einem Abgang auszugehen ist und noch offen ist, was mit dem an Hansa Rostock verliehenen Robin Meißner passiert. Heißer soll hingegen das HSV-Transfergerücht um Lion Semic sein, der aktuell bei Borussia Dortmund spielt und im April 2022 sein Bundesliga-Debüt gefeiert hat.

Auch interessant

Kommentare