1. WLZ
  2. Sport
  3. Fußball

HSV-Transfergerüchte: Kommt Däne Tobias Bech als Rechtsaußen?

Erstellt:

Von: Jan Knötzsch

Kommentare

Je näher das Saisonende rückt, desto mehr nehmen die HSV-Transfergerüchte zu. Neben dem Stürmer Jens Odgaard steht offenbar weiterer Däne im HSV-Fokus.

Hamburg – Sie kennen das ganze Prozedere schon. Jonas Boldt und Michael Mutzel sind schließlich nicht erst seit gestern dabei. Der Sportvorstand und der Sportdirektor des Hamburger SV verfügen über einiges am Erfahrung. Das brauchen die beiden beim Zweitligisten aus der Hansestadt Hamburg auch – sowohl, wenn es darum geht, den Kader für die nächste Saison zu planen, als auch dann, wenn bei diesem Unterfangen wieder mal ein HSV-Transfergerücht auftaucht. Dann geht das Interesse der Fans des Klubs aus dem Volksparkstadion schnell nach oben und die immer wieder gleiche Frage lautet: Was ist dran am neusten HSV-Transfergerücht?

So ergeht es auch dem HSV-Transfergerücht, das jetzt die Spekulationen über einen Transfer von Dänen-Stürmer Jens Odgaard ablöst. Offenbar hat sich der HSV mit einem weiteren Dänen beschäftigt: Tobias Bech. Er könnte beim HSV auf der Außenbahn für Belebung sorgen und den Abgang von Faride Alidou zu Eintracht Frankfurt vergessen machen.

Fußballspieler:Tobias Bech Kristensen
Geboren:19. Februar 2002 (Alter: 20 Jahre) in Møldrup (Dänemark)
Verein:Viborg FF (Vertrag bis 31.12.2022)
Marktwert:450.000 Euro (Quelle: transfermarkt.de)

HSV-Transfergerüchte: Nach Faride Alidou auch Manuel Wintzheimer als Abgang bestätigt – schlüpft Tobias Bech ins HSV-Trikot?

Könnte, hätte, wäre, wenn. In Zeiten der dem Ende zugehenden Saison und der Phase der HSV-Transfergerüchte ist nicht nur beim HSV, wo das Super-Talent Saido Balde gejagt wird und sich alle fragen, wer HSV-Youngster Balde eigentlich ist, vieles mit Vorsicht zu genießen. Und findet eben im Konjunktiv statt. Sicher allerdings ist inzwischen: Stürmer Manuel Wintzheimer, um den es zuletzt HSV-Transfergerüchte gegeben hat, wird dem Verein und Hamburg tatsächlich ebenso den Rücken kehren wie Faride Alidou. Beide sind beim HSV-Heimspiel gegen Hannover 96, das die Mannschaft von HSV-Trainer Tim Walter für sich entscheiden konnte, offiziell verabschiedet worden.

Im Hintergrund eine HSV-Eckfahne im Volksparkstadion. Im Vordergrund jubelt HSV-Kandidat Tobias Bech.
Jubelt Tobias Beck bald im Trikot des Hamburger SV? (24hamburg.de-Montage) © Ritzau Scanpix/Philipp Szyza/imago

Alidou und WIntzheimer gehen also. Die Zukunft von Jan Gyamerah, der vom VfL Bochum umworben und auch bei Klubs aus Spanien auf der Liste war, ist offen. Aber wer kommt denn überhaupt zum HSV? An welchem HSV-Transfergerücht ist etwas dran? Und welches der HSV-Transfergerüchte wollen Jonas Boldt und Michael Mutzel wirklich realisieren? Nun, bei Jens Odgaard, jenem baumlangen Stürmer aus Dänemark, den der HSV angeblich zuletzt für eine Neuverpflichtung ins Auge gefasst haben soll, bleibt es wohl beim HSV-Transfergerücht. Laut Hamburger Abendblatt ist er beim HSV derzeit kein Thema.

HSV-Transfergerüchte: Nach Spekulationen um Dänen-Stürmer Jens Odgaard – das ist an möglichem Transfer von Tobias Bech dran

Kommt stattdessen ein Landsmann von Ogdaard, der aktuell beim italienischen Erstligisten US Sassuolo spielt, aus Dänemark nach Hamburg? Laut des Hamburger Abendblatts haben sich Boldt und Mutzel festgelegt, dass sie auf den offensiven Außenbahnen und im Sturm den Kader des HSV, bei dem Josha Vagnoman im Falle eines Nichtaufstegs gehen will und für das Eintreten des Szenarios auch Sonny Kittel keine HSV-Zukunft haben soll, verstärken wollen. Was dabei die offensive Außenbahn betrifft, hat sich der HSV für die rechte Seite offenbar mit Tobias Bech beschäftigt, der aktuell in seiner dänischen Heimat dem runden Leder nachjagt.

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Die Empfehlung des 20-Jährigen, der beim dänischen Klub Viborg FF unter Vertrag steht: Vor ein paar Wochen traf er in einem Testspiel gegen den HSV, an dessen Aufstieg Ex-Kapitän Gotoku Sakai fest glaubt, gleich doppelt. Daraufhin soll der HSV sich Gedanken über eine Verpflichtung gemacht haben. Doch wie schon bei seinem Landsmann Jens Odgaard ist an dem HSV-Transfergerücht um Tobias Bech nichts dran – schreibt jedenfalls das Abendblatt. Der HSV ist demnach von den Fähigkeiten von Tobias Bech nich nachhaltig genug beeindruckt, um ihn wirklich verpflichten zu wollen.

Auch interessant

Kommentare