Medienberichte

Hummels fällt gegen Algerien aus

+

Porto Allegre - Joachim Löw muss heute Abend im WM-Achtelfinale der deutschen Nationalmannschaft gegen Algerien auf Mats Hummels verzichten. Der Abwehrspieler ist an Fieber erkrankt und soll vermutlich durch Shkodran Mustafi in der Startelf ersetzt werden.

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft muss ihr WM-Achtelfinale am Montagabend gegen Algerien ohne Mats Hummels bestreiten. Der Innenverteidiger kann nach Angaben des Deutschen Fußball-Bundes wegen eines grippalen Infekts im K.o.-Spiel gegen die Nordafrikaner nicht auflaufen. Hummels werde im Team-Hotel in Porto Alegre bleiben und nicht mit im Stadion sein, teilte ein DFB-Sprecher mit. Der 25-Jährige könne aber nach der Partie mit der Mannschaft zurückfliegen, hieß es weiter.

Für den Dortmunder Defensivmann könnte Shkodran Mustafi in die Mannschaft rücken. Für den nachnominierten Verteidiger von Sampdoria Genua wäre es nach den Einwechslungen gegen Portugal und Ghana bereits der dritte WM-Einsatz. Mustafi würde erstmals in der Startformation stehen bei diesem Turnier.

Alles zur WM

Alle Berichte, Bilder, Videos und mehr zur WM in Brasilienlesen Sie im HAZ-Sportbuzzer.Am Abend finden Sie dort auch den Liveticker zur Partie gegen Algerien.

mic/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare