Rafinha spurlos verschwunden

+
Rafinha fehlte unentschuldigt

Gelsenkirchen - Böse Überraschung für Felix Magath: Der Chefcoach des Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 musste zum Trainingsauftakt in Gelsenkirchen auf Rafinha verzichten.

Der Brasilianer fehlte unentschuldigt. “Ich habe keine Ahnung, wo er steckt“, sagte Magath am Mittwoch.

Während die beiden Schalker Neuzugänge, der Norweger Tore Reginiussen von Tromsö IL und Stürmer Bogdan Müller vom Verbandsligisten SpVgg Neckarelz, pünktlich ihren Dienst antraten, wurden auch Jefferson Farfan und Marcelo Bordon vermisst. Der Peruaner und der Brasilianer sind aber entschuldigt. Farfan wird am Donnerstag das Training aufnehmen. Bordon bekam von Magath einen verlängerten Urlaub genehmigt und muss erst am Samstag zum Abflug in das Trainingslager nach Chiclana de la Frontera (Spanien) anreisen.

An diesem Tag wird auch Zé Roberto “auf Schalke“ zurückerwartet. Der Mittelfeldspieler ist noch bis zum 31. Dezember an den aktuellen brasilianischen Meister Flamengo Rio de Janeiro ausgeliehen und soll unter Magath einen Neuanfang bei den Schalkern starten. Der mit einem Vertrag bis 2011 ausgestattete Zé Roberto hatte in seinem ersten Jahr auf Schalke (2008) lediglich drei Einsätze bestritten.

Schon am Mittwochnachmittag nahm ein Teil der Schalker Profis am Hallenturnier in Oldenburg teil, wo der Bundesliga-Zweite in der Vorrundengruppe B gegen den niederländischen Ehrendivisionär Vitesse Arnheim und den Oberligisten VfB Oldenburg antreten musste. In der Gruppe A standen sich der VfL Wolfsburg, Fortuna Düsseldorf und eine Bremer Landesauswahl gegenüber.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare