Streamingprobleme im Topspiel

Entschädigung nach FCB-BVB-Panne: Sky-Kunden sind empört - „nichts anderes als Betrug“

+
Diese Meldung bekommen zum Topspiel FC Bayern München gegen Borussia Dortmund viele Nutzer von Sky Ticket.

Bei „Sky Ticket“ und „Sky Go“ gab es im Topspiel FCB - BVB massive Probleme. Der Versuch des Senders, das wieder gut zu machen, geht nach hinten los.

  • Bei den Streaming-Diensten „Sky Ticket“ und „Sky Go“ gab es massive Probleme bei der Übertragung des Bundesliga-Topspiels FC Bayern München gegen Borussia Dortmund am 9. November.
  • Eine Übertragung des Spiels war auf vielen Endgeräten nicht möglich - trotz Bezahlung!
  • Viele Sky-Kunden forderten aufgrund der Probleme eine Entschädigung - und sind nun mit dem Angebot des Senders unzufrieden.

Update vom 20. November, 11.44 Uhr: Nutzer von Sky Go, die das Bundesliga-Topspiel des FC Bayern gegen Borussia Dortmund am 9. November aufgrund von Streaming-Problemen nicht sehen konnten, sind vom Sender nun kontaktiert worden mit dem Angebot, sich einen Film kostenlos aus der Mediathek ausleihen zu dürfen. Das Echo in den sozialen Netzwerken war jedoch verheerend. 

„Das nennt ihr also eine zufriedenstellende Lösung“, schreibt ein User in Anspielung auf die Ankündigungen des Senders und fügt empört hinzu, dass das Angebot „nichts anderes als Betrug“ sei.

Der Entschuldigungsbrief von Sky war in einem nahbaren, fast freundschaftlichen Tonfall gehalten. Diese Ansprache kam offenbar nicht bei allen gut an. Er könne sich nicht entsinnen, dem Sender jemals das Du angeboten zu haben, schreibt ein weiterer User. Und fügt an: „Ihre Wiedergutmachung ist eher ein schlechter Scherz.“

Sachlich äußert sich noch ein dritter User, der Sky vorschlägt, wenigstens die Re-Live-Funktion wieder zu beleben. Dann könnten User das Spiel zumindest im Nachhinein noch einmal ansehen.

Der Sender hat sich bisher nicht öffentlich zu diesen Kritiken geäußert.

Probleme beim Bundesliga-Topspiel FC Bayern gegen Borussia Dortmund - Sky entschädigt Kunden

Update vom 12. November 2019: Der Pay-TV-Sender Sky entschädigt wie angekündigt seine Kunden, die aufgrund von Störungen das Bundesliga-Spitzenspiel zwischen Bayern München und Borussia Dortmund (4:0) am vergangenen Samstag im Live-Stream nicht wie gewohnt verfolgen konnten. Sky-Ticket-User, die für dieses Fußballspiel ein Tagesticket beziehungsweise ab 3. November 2019 ein Wochenticket gebucht haben, erhalten den Kaufpreis zurück.

Die betroffenen Nutzer eines Supersport-Monatstickets oder von Sky Gowerden vom Bezahlsender direkt kontaktiert und erhalten als Ausgleich zusätzlichen Sky-Content geschenkt oder für einen nennenswerten Rabatt. Dies bestätigte Sky dem SID. Betroffene Kunden werden bis spätestens Ende Dezember kontaktiert.

Die Störungen am 11. Bundesliga-Spieltag waren im Laufe der 2. Halbzeit behoben worden. Die Live-Übertragung über Kabel und Satellit lief durchgängig ohne Probleme. Sky hatte sich bereits am Sonntag nochmals bei allen betroffenen Kunden für die entstandenen Unannehmlichkeiten entschuldigt.

Video: Das sagen die Fans nach Bayern vs. BVB

Panne bei Bundesliga-Topspiel: Sky entschuldigt sich

Update vom 11. November 2019: Es ist für viele das Spiel der Hinrunde gewesen. Einige Fans haben die ganze Woche auf FCB gegen BVB hingefiebert, doch dann kam der Ausfall von Sky Go und Sky Ticket. Die Anhänger waren entsetzt. Nun hat sich Sky öffentlich in einer Stellungnahme geäußert.

Der Geschäftsführer Carsten Schmidt beschreibt das Problem und sagt: „Hierfür möchte ich mich persönlich und aufrichtig entschuldigen. Wir werden schnellstmöglich versuchen, eine zufriedenstellende Lösung für die betroffenen Nutzer zu finden.“ Zum Schluss verspricht er, dass so etwas nie mehr vorkommen wird. 

Doch diese Entschuldigung kommt nicht gut an. „Das tröstet uns nicht wirklich“ und „Es bringt nichts, sich für sowas nur zu entschuldigen und das war es dann, die Kunden von euch, haben für eine Leistung bezahlt, die diese nicht so bekommen haben, wie man es verspricht, dafür wäre eine kleine Entschädigung angemessen“, schreiben User in Facebook. 

Manch einer fordert sogar, dass Carsten Schmidt, Vorsitzender Sky-Geschäftsführung, zwei Monate auf sein Gehalt verzichten solle. Die meisten Nutzer fordern eine Entschädigung in Form eines Gratis-Films oder eines Gutscheins. 

Streaming-Probleme bei Sky: Kunden fordern Entschädigung - Sender bezieht Stellung 

Update vom 10. November 2019: Im deutschen „Clasico“ setzte Bayern mit dem furiosen 4:0-Sieg über Dortmund ein echtes Ausrufezeichen. Doch viele Sky-Nutzer konnten weite Teile des Top-Spiels nicht verfolgen, da Pay-TV-Sender Sky bekanntlich massive Probleme mit seinen Streaming-Diensten „Sky Go“ und „Sky Ticket“ hatte. 

Erst in der zweiten Halbzeit soll der Live-Stream wieder funktioniert haben. Auch am Tag danach ist der Streaming-Ärger vor allem bei den Sky-Kunden noch Thema. Viele Abonnenten forderten daher eine Entschädigung von Sky, vor allem jene, die sich das Spiel über „Sky Ticket“ anschauen wollten. 

Der Bezahlsender entschuldigte sich nochmals bei den Kunden und teilte auf SID-Anfrage mit, dass geprüft werde, ob die von Störungen betroffenen Kunden mit einer Entschädigung rechnen können: „Wir werden die betroffenen Kunden hierzu schnellstmöglich informieren.“

Angesichts des Kunden-Ärgers soll eine Wiederholung der Schwierigkeiten nicht mehr geben: „Die Störung wurde bereits während des Spiels wieder behoben. Das gesamte Sky-Team arbeitet intensiv an der Analyse der Probleme, um zu gewährleisten, dass diese in Zukunft nicht mehr auftreten.“

Update vom 9. November 2019, 19.54 Uhr: Soeben hat der Twitter-Account von „Sky Sport“ bekannt gegeben: Die Probleme beim Streamen über „Sky Go“ und Sky Ticket“ sollen behoben sein. Also erst nach der 60. Spielminute der Begegnung FC Bayern München gegen Borussia Dortmund. 

Nein, das dürfte keine gute Werbung für den Streaming-Dienst „Sky Ticket“ sein, der die Übertragung von Sport-Events auch ohne Sky-Abo ermöglicht. Zum Start des Bundesliga-Topspiels FC Bayern München gegen Borussia Dortmund gibt es massive Probleme mit dem Angebot. Auch bei „Sky Go“, dem Streaming-Dienst für Sky-Abonnenten gibt es Probleme.

Wie allestoerungen.de , das Portal zur Dokumentation von Störungen, zeigt, schmierte „Sky Ticket“ gleich zum Anstoß ab. Ab 18.00 Uhr, also zu einem Zeitpunkt, wenn viele Fußball-Fans die Vorberichte zum Spiel verfolgen, gehen die Störungs-Ausschläge raketenartig nach oben. Laut dem Portal kam es bundesweit mehr als 60.000-mal zu Empfangsproblemen bei „Sky Go“. Außerdem soll es 40.000-mal Schwierigkeiten mit „Sky Ticket“ gegeben haben.

Wie das Portal allestoerungen.de zeigt, gab es ab 18.00 Uhr massive Probleme bei Sky Ticket.

Probleme mit „Sky Ticket“ bei FC Bayern München gegen Borussia Dortmund: Fans stinksauer bei Twitter

Und sofort gehen Fußball-Fans bei Twitter wegen der Störung auf die digitalen Barrikaden:

„#FCBBVB im Radio hören, weil #skyticket down ist. Wie so ein Neandertaler“, schmipft User @rock_galore.

Auch @energiesammy ist stocksauer: „Nix funktioniert! Nicht mal auf euren eigenen Sky Ticket TV Stick! Unfassbar!

#FCBBVB #skyticket #skyBuli“

User @poplinker bereut wegen der Störungen schon, überhaupt Geld für „Sky Ticket“  ausgegeben zu haben: „Wie ärgerlich, da kauft man sich ein #Skyticket, um das mal zu testen und dann geht die Technik von @SkyDeutschland komplett in die Knie. Geld für nichts bezahlt. Wird gleich wieder gekündigt.“

Und @NicolaiXMelioda twittert gleich an den Sky-Account: „@SkyDeutschland Wenn ihr keine Kunden wollt, dann sagt es doch einfach #FCBBVB #SkyGo #skyticket“

User @glotzfrosch wundert sich, ob Sky entgangen sein könnte, dass es zum Topspiel FCB gegen BVB möglicherweise mehr Zugriffe als sonst geben könnte: „Dass bei #fcbbvb mehr Leute als sonst zuschauen wollen, kommt für @SkyDeutschland etwa so überraschend wie der Wintereinbruch für den ÖPNV jedes Jahr. #skyticket“

Probleme mit „Sky Ticket“ bei FC Bayern München gegen Borussia Dortmund: So reagiert Sky

Um 18.51 Uhr reagierte der Twitter-Account von „Sky Sport“ auf die massiven Beschwerden der Nutzer: „Leider kommt es momentan zu Problemen beim Streamen über Sky Go und Sky Ticket. Wir arbeiten bereits mit Hochdruck an einer Lösung. Wir bitten die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen.“

Auch der Account „Sky Service“ räumt die Probleme ein: „Liebe Sky Kunden, wir hatten einen kurzfristigen Ausfall unserer Streams. Der Fehler wird aktuell behoben, die meisten Plattformen sollten wieder funktionieren. Meldet euch bitte hier, wenn ihr noch Probleme habt. Für die Umstände entschuldigen wir uns vielmals. Euer Service Team.“

Möglicherweise haben nach der massiven Störung einige Fußball-Fans die Schnauze voll vom Dienst „Sky Ticket“. So etwa @Orbi_: „Noch heute wird #skyticket gekündigt. Ganz ehrlich, das geht so nicht. Man muss auch auf Spitzenlasten ausgerichtet sein. Selbst jetzt geht noch nichts mit einer PS4 und der Skyticket App. Sky Go beim Nachbarn geht auch nicht.“

Fans wie @_Thomas_Kuepper fordern von Sky wegen der Probleme bei der kostenpflichtigen Übertragung nun ihr Geld zurück: „Wenn nun auch noch Sky funktionieren würde... Mein Sohn will das Spiel gerne gucken, ich habe extra ein Skyticket für ihn gekauft und nun ist er maßlos enttäuscht, weil Sky NICHT FUNKTIONIERT! Kriegt man das Geld zurück?“

Noch zum Ende der ersten Halbzeit enrtschuldigt sich der Twitter-Account von „Sky Deutschland“ für die technischen Probleme bei „Sky Ticket“: Liebe User, leider kommt es momentan zu Problemen beim Streamen über Sky Go und Sky Ticket. Das ganze Sky Team arbeitet bereits mit aller Kraft an einer Lösung. Wir entschuldigen uns für die Unanehmlichkeiten.“

Kleiner Tipp, falls Sie sich über Sky Ticket ärgern: Im Live-Ticker zum Spiel FC Bayern München gegen Borussia Dortmund von tz.de* verpassen sie nichts!

*tz.de ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

fro/kus

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare