Letzter Gruppen-Spieltag

So endete Paris Saint-Germain gegen THW Kiel in der Handball Champions League

+
Können die Kieler um Nikola Bilyk (r.) gegen Paris den vierten Platz in Gruppe B sichernß 

Zum Abschluss der Vorrunde der Handball Champions League ist dem THW Kiel bei Paris Saint-Germain ein Achtungserfolg gelungen. Hier gibt es alle Infos rund um die Partie.

Update vom 23. März 2018: Das Achtelfinale der Handball-Champions-League steht an. So sehen Sie PGE Vive Kielce gegen Rhein-Neckar Löwen live im TV und im Live-Stream

Update vom 4. März: Der THW Kiel erarbeitet sich im letzten Gruppenspiel der Handball Champions League ein Unentschieden bei Paris St. Germain. Angeführt vom elfmaligen Torschützen Marko Vujin kommen die Nordlichter zu einem 29:29 (11:16).

Paris - Am letzten Spieltag der Handball-Champions-League blieben die deutschen Mannschaften ein wenig hinter den Erwartungen zurück. Einzig die Rhein-Neckar Löwen verbuchten am vergangenen Sonntag einen Sieg über den polnischen Vertreter Wisla Plock. Mit dem 32:27 sicherte sich der deutsche Handball-Meister in der Gruppe A den vierten Platz und damit auch das Ticket für das Achtelfinale. Ebenfalls auf Achtelfinalkurs befindet sich die SG Flensburg-Handewitt, die dank des Treffers von Holger Glandorf in letzter Sekunde zum 31:31 gegen das ungarische Team Telekom Veszprem immerhin noch einen Punkt mitnehmen konnten. Sollten die Flensburger am kommenden Spieltag gegen Aalborg HB siegreich sein und Veszprem zugleich gegen Celje Punkte liegen lassen, so wäre noch der Sprung auf Platz zwei möglich. Enttäuschung herrschte dagegen in Kiel – Mit der knappen 29:30-Niederlage gegen den polnischen Meister Vive Kielce setzte es erstmals seit 15 Wochen wieder eine Pleite. Selbst die acht Tore von Kreisläufer Patrick Wiencek reichten nicht, um die Partie nochmal zu drehen.

Kommenden Sonntag (Anpfiff 19 Uhr) haben die Kieler jedoch mit dem amtierenden französischen Meister Paris Saint-Germain einen echten Brocken vor der Brust. Um Platz vier zu verteidigen, braucht es gegen die Pariser mindestens einen Punkt. Vielleicht spielt es den Norddeutschen aber in die Karten, dass die Franzosen bereits den Vorstoß in das Viertelfinale geschafft haben. Der Druck scheint bei Paris nach der erfolgreichen Qualifikation ein wenig aus dem Kessel zu sein. Vergangenen Spieltag verlor man gegen den Fünftplatzierten Brest HC Meshkow mit 28:29. Durch die bittere Oberschenkel-Verletzung von Nationalspieler Steffen Weinhold scheint die Angelegenheit in Frankreich jedoch nochmal komplizierter zu sein. „Es macht mich traurig, dass wir keinen Punkt geholt haben. Aber ich bin auch super stolz auf meine Spieler, die gegen eine der erfahrensten und vielleicht besten Mannschaften Europas trotz aller Ausfälle ein gutes Spiel gemacht haben“, schlussfolgerte THW-Trainer Alfred Gislason nach der Partie und fügte hinzu: „Steffen zu verlieren, war hart für uns.“ 

Ein Blick in die Statistik spricht dabei nicht unbedingt für den THW Kiel. Von den letzten fünf Partien konnten die Kieler nur eine für sich entscheiden. Vor allem die heftige Klatsche im März vergangenen Jahres dürfte dem ein oder anderen THW-Anhänger noch immer in Erinnerung sein. Damals ließ man sich eine 24:42-Abreibung verpassen. Auswärts gewinnen konnte man zuletzt 2014 beim 27:25.

Im Folgenden erklären wir, wie Sie das Duell in der EHF Champions League zwischen Paris Saint-Germanin und dem THW Kiel am Sonntag (4. März 2018) live im TV und im Live-Stream verfolgen können.

Paris Saint-Germain gegen THW Kiel: Handball-Champions-League live im Pay-TV bei Sky

Die Velux EHF Champions League ist bei Sky zuhause, daher ist am kommenden Sonntag auch das letzte Vorrundenspiel der Gruppe B live und in voller Länge beim Pay-TV-Sender zu sehen. Um 18.50 Uhr beginnt auf den Sky-Kanälen Sky Sport 1 und Sky Sport 1 HD die Übertragung aus Paris. Anwurf ist um 19 Uhr. Wer bei Sky den Kommentar übernimmt, ist noch unklar. 

Paris Saint-Germain gegen THW Kiel: Handball-Champions-League im Live-Stream via Sky Go

Wer bei Sky ein Abo abgeschlossen hat, der kann auch auf das Live-Stream-Angebot von Sky Go zurückgreifen. Sky Go kann über PC und Laptop im jeweiligen Internetbrowser sowie über Tablet und Smartphone über die Sky Go-App empfangen werden. Die entsprechende Applikation kann kostenfrei im iTunes-Store (Apple-Geräte) und Google-Play-Store (Android-Geräte) heruntergeladen werden. Hinweis: Live-Streams verbrauchen eine sehr hohe Datenmenge. Nutzen Sie daher beim Streamen eine stabile WLAN-Verbindung, andernfalls könnte das Daten-Kontingent Ihres Mobilfunkvertrags sehr schnell aufgebraucht sein. Sie surfen dann für den Rest des Monats mit gedrosselter Geschwindigkeit im Internet. Im schlimmsten Fall könnten sogar zusätzliche Kosten entstehen.

Handball live bei Sky - hier Abo bestellen

Handball-Fans ohne Sky-Abo schauen also beim Spiel Paris Saint-Germain gegen THW Kiel in die Röhre, was eine sicher legale Live-Übertragung angeht. Doch auch hier gibt es Abhilfe. Sie sind noch kein Sky-Abonnent und wollen es gerne werden? Sie wollen zahlreiche Champions-League-Spiele live? Hier können Sie das Paket Sky Sport buchen (Partnerlink).

Und das Beste: Sie können direkt nach Abo-Abschluss das obige Spiel über Sky Go sofort live anschauen.

Handball live bei Sky über Sky Ticket bestellen - und dieses Spiel gleich losstreamen

Eine längerfristige Bindung durch ein Abo ist nichts für Sie? Sie brauchen nicht alle Spiele, sondern wollen nur ab und an mal welche sehen? Dann dürfte das Angebot Sky Ticket für Sie die perfekte Lösung sein.

Für 9,99 Euro haben Sie Zugriff auf den kompletten Live-Sport für einen Tag. Eine Woche kostet 14,99 Euro. Und ein ganzer Monat 29,99 Euro. Das Ganze ist dann wohlgemerkt KEIN Abo. Die über Sky Ticket getätigte Tages- oder Wochen-Buchung verlängert sich nicht automatisch, sondern endet von selbst.

Es gibt aber eine AUSNAHME: Das Monatsticket müssen Sie aktiv mit einer Frist von sieben Tagen zum Monatsende kündigen.

Sie wollen das komplette Live-Sport-Programm über Sky Ticket für einen begrenzten Zeitraum ohne lange Abo-Bindung? Dann können Sie das unter diesem Link buchen (Partnerlink).

Paris Saint-Germain gegen THW Kiel: Handball-Champions-League im Live-Stream auf ehftv.com

Handball-Fans ohne Sky-Abo können als Alternative auch das Live-Stream-Angebot der offiziellen Video-Homepage des europäischen Handballverbandes EHF, ehftv.com, wählen. Allerdings ist dieser Live-Stream offiziell in Deutschland gesperrt. Mit der Einrichtung eines „Virtual Private Network“ (VPN) lässt sich diese Ländersperre jedoch umgehen. Wer ein VPN benutzt, kann sich eine IP-Adresse aus einem anderen Land zuordnen lassen und somit den Live-Stream entsperren. Beliebte Dienste für VPN sind Hotspot Shield, IPVanish, vyprVPN oder Hide My Ass.

Paris Saint-Germain gegen THW Kiel: Handball-Champions-League im Live-Stream ohne ehftv.com

Wem das zu umständlich ist, kann sich im Internet nach weiteren Alternativen umsehen. Da die Handball-Champions-League mehr und mehr Aufmerksamkeit auf sich zieht, scheint die Wahrscheinlichkeit, auf einem der zahlreichen Live-Stream-Portalen einen passenden und kostenlosen Live-Stream zu finden, nicht gering zu sein. Allerdings gibt es dabei mehrere Haken. Zum einen lässt die Bild- und Tonqualität in der Regel zu wünschen übrig. Zum anderen kann sich ihr PC durch die vielen Werbe-Pop-Ups mit Malware oder einem Virus infizieren. Das größte Problem stellt jedoch das Urteil des Europäischen Gerichtshof dar, laut dem das Empfangen solcher Live-Streams illegal ist. Zur Orientierung haben wir für Sie eine Liste an kostenlosen und legalen Live-Stream-Angeboten zusammengestellt.

Paris Saint-Germain gegen THW Kiel: Die letzten fünf Duelle

Datum

Wettbewerb

Begegnung

Ergebnis

12.11.2015

EHF Champions League

THW Kiel - Paris St.-Germain

26:30

21.11.2015

EHF Champions League

Paris St.-Germain - THW Kiel

37:30

29.05.2016

EHF Champions League

Paris St.-Germain - THW Kiel

29:27

12.03.2017

EHF Champions League

Paris St.-Germain - THW Kiel

42:24

17..09.2017

EHF Champions League

THW Kiel - Paris St.-Germain

22:25

kus mit Material von dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare